Schellfischfilet mit Flusskrebsfüllung

Aus LECKER 7/2015
0
(0) 0 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 1 kg   mehligkochende Kartoffeln  
  •     Salz, Pfeffer, Muskat  
  • 1 Bund   Petersilie  
  • 200 g   Flusskrebsfleisch  
  • 175 g   Doppelrahmfrischkäse  
  • 4   dünne Fischfilets (à ca. 200 g; z. B. Schellfisch) 
  • 5–6 EL   Mehl  
  • 3 EL   Öl  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 200 ml   Milch  
  • 50 g   + 4 EL Butter  

Zubereitung

45 Minuten
einfach
1.
Für das Püree Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden. Zugedeckt in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen.
2.
Für die Füllung Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken. Hälfte Krebsfleisch eventuell kleiner schneiden. Mit Frischkäse und Petersilie, bis auf 1 EL, verrühren. Mit Pfeffer würzen.
3.
Fisch abspülen und trocken tupfen. Filets jeweils halbieren. Frischkäse auf dem Fisch verteilen, zusammenklappen und etwas andrücken. Mit Salz und Pfeffer würzen und die gefüllten Stücke in Mehl wenden.
4.
Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Fisch darin von jeder Seite 5–6 Minuten braten.
5.
Inzwischen Knoblauch schälen und fein hacken. Mit Milch und 50 g Butter in einem kleinen Topf erhitzen. Kartoffeln abgießen, Milchmischung zugießen, alles zu Püree zerstampfen. Mit Salz und Muskat abschmecken.
6.
4 EL Butter leicht bräunen. Vom Herd ziehen, übriges Krebsfleisch darin kurz erwärmen. Fisch mit Püree und Krebsbutter anrichten. Mit restlicher Petersilie bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 760 kcal
  • 53 g Eiweiß
  • 40 g Fett
  • 41 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved