Schneller Apfelkuchen

3.64173
(254) 3.6 Sterne von 5

Das Lieblingsobst der Deutschen ist ganz klar der Apfel! Darum ist der Apfelkuchen natürlich ein wahrer Klassiker und darf auf keiner Kaffeetafel fehlen. Für unseren schnellen Apfelkuchen benötigst du nicht viel Zeit. In den Rührteig heben wir Apfelstücke unter, die den Kuchen schön saftig machen. Als Topping schmeckt Puderzucker. Wer mag, kann natürlich auch Apfelkuchen mit Streuseln zubereiten. 

Zutaten

Für  Stück
  • 500 g   Äpfel  
  • 375 g   Mehl  
  • 1/2 Päckchen   Backpulver  
  • 1/2 TL   Zimt  
  • 250 g   Butter  
  •     Salz  
  • 250 g   Zucker  
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 50 g   Schlagsahne  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 
  •     Fett und Mehl für die Form 

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Viertel nochmals halbieren und in Scheiben schneiden. Mehl, Backpulver und Zimt mischen.
2.
Butter, Salz und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehlmix und Sahne unterrühren. Apfelstücke unterheben.
3.
Teig in eine gefettete und mit Mehl ausgestreute Backform (ca. 21 x 31 cm) füllen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 25 Minuten backen (Stäbchenprobe).
4.
Herausnehmen, abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und warm oder kalt servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 250 kcal
  • 1050 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 30 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Wolf, Nadine

Video-Tipp

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved