Spätzlesuppe mit Rindfleisch und Gemüse

Aus LECKER-Sonderheft 2/2013
0
(0) 0 Sterne von 5
Spätzlesuppe mit Rindfleisch und Gemüse Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 250 Rinderknochen 
  • 500 Rindfleisch (z. B. Suppenfleisch) 
  • 2   Lorbeerblätter 
  • 1 TL  Pfefferkörner 
  • 1 Bund  Suppengrün 
  • 150 Mehl 
  • 2   Eier (Gr. M) 
  •     Salz, Pfeffer, Muskat 
  • 6–8 EL  Mineralwasser 
  • 1 EL  Öl 
  • 400 Kartoffeln 
  • 2   mittelgroße Möhren 
  • 1   Stange Porree (Lauch) 

Zubereitung

180 Minuten
einfach
1.
Für die Brühe Knochen in sprudelndem Wasser blanchieren. Abgießen, kalt abspülen und mit 1,5 l kaltem Wasser aufkochen. Fleisch, Lorbeer, Pfefferkörner und nur wenig Salz zugeben. Brühe offen und nur leicht simmernd ca. 2 Stunden ziehen lassen (nicht sprudelnd kochen – sonst wird sie trübe).
2.
Den entstehenden Schaum immer wieder mit einer Schaumkelle entfernen. Suppengrün putzen bzw. schälen, waschen und klein schneiden. Die letzte Stunde in der Brühe mitziehen lassen. Fleisch aus der Brühe heben.
3.
Brühe durch ein feines Sieb in einen Topf gießen und erneut aufkochen.
4.
Für die Spätzle Mehl, Eier, 1⁄2 TL Salz, 1 Prise Muskat und Mineralwasser zu einem glatten, dickflüssigen Teig verrühren. Teig ca. 30 Minuten ruhen lassen.
5.
In einem weiten Topf reichlich Salzwasser und Öl aufkochen. Spätzleteig por­tionsweise durch eine Spätzlepresse in das Wasser drücken. Aufkochen und garen, bis die Spätzle an die Oberfläche steigen. Spätzle mit einer Schaumkelle herausheben, in einem Sieb abschrecken und abtropfen lassen.
6.
Kartoffeln und Möhren schälen, waschen und in Würfel schneiden. Porree putzen, gründlich waschen und in Ringe schneiden. Kartoffeln und Gemüse in die Brühe geben und ca. 20 Minuten leicht köcheln. Rindfleisch in Würfel schneiden und in die Brühe geben.
7.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
8.
Spätzle in (möglichst vorgewärmte) Suppenteller verteilen. Mit heißer Rinderbrühe auffüllen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 470 kcal

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved