Spinat-Kartoffel-Rösti mit Radieschen-Quark-Dip

Aus kochen & genießen 16/2010
0
(0) 0 Sterne von 5
Spinat-Kartoffel-Rösti mit Radieschen-Quark-Dip Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 3   Lauchzwiebeln 
  • 1 Bund  Radieschen 
  • 500 Magerquark 
  • 75 ml  Milch 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  •     Zucker 
  • 250 Blattspinat 
  • 750 mehlig kochende Kartoffeln 
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 1 EL  Mehl 
  • 4 EL  Olivenöl 
  • 30 Sprossen-Mix 

Zubereitung

35 Minuten
leicht
1.
Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Radieschen putzen, waschen und in Würfel schneiden. Jeweils 1–2 EL Lauchzwiebeln und Radieschen zum Garnieren beiseite legen. Quark, Milch, übrige Radieschen und Lauchzwiebeln verrühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.
2.
Spinat putzen, waschen, abtropfen lassen und in eine Schüssel geben. Mit kochendem Wasser übergießen, ca. 1 Minute ziehen lassen. Herausehmen, in kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Spinat ausdrücken und grob hacken.
3.
Kartoffeln schälen, waschen und grob reiben. Ei, Mehl und Spinat zugeben und vermengen. Öl portionsweise in einer Pfanne erhitzen. Aus der Kartoffelmasse darin portionsweise ca. 20 kleine Rösti goldbraun braten.
4.
Fertige Rösti herausnehmen und warm halten. Rösti und Quark auf Tellern anrichten. Mit Sprossen, Lauchzwiebeln und Radieschen bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 350 kcal
  • 1470 kJ
  • 25g Eiweiß
  • 13g Fett
  • 32g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved