Spinat-Risoni-Schnitten

Aus LECKER-Sonderheft 1/2021
4
(8) 4 Sterne von 5

Perfekt zum Vorkochen für die Mittagspause oder den Ausflug. Wer mag, genießt Tomatenwürfel als Salsa dazu, die sich gut im leeren Marmeladenglas transportieren lässt.

Zutaten

Für  Stück
  • 200 g   Risoni-Nudeln  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 250 g   Halloumi  
  • 30 g   Hartkäse (Stück) 
  • 1   Bio-Zitrone  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 4 Stiele   Petersilie  
  • 4   Lauchzwiebeln  
  • 200 g   Babyspinat  
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 75 g   Mehl  
  • 1 Msp.   Backpulver  
  •     Fett für die Form 
  •     Backpapier  

Zubereitung

75 Minuten
ganz einfach
1.
Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Abgießen und abkühlen lassen. Eine Backform (20x30 cm) fetten und so mit Backpapier aus­legen, dass ein 5 cm breiter Rand übersteht.
2.
Halloumi grob, Hartkäse fein reiben. Zitrone heiß waschen, Schale von einer Hälfte abreiben. Knoblauch schälen und fein hacken. Petersilie waschen, Blätter abzupfen und fein hacken. Lauchzwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Spinat waschen, abtropfen, grob hacken und in eine Schüssel füllen. Mit der Hälfte vom Halloumi, Zitronen­schale, Knoblauch, Nudeln, Lauchzwiebeln, Petersilie, Hartkäse und Eiern mischen. Mehl und Backpulver mischen, unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3.
Masse in die Form füllen, glatt streichen und mit übrigem Halloumi bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C/Umluft 160 °C) ca. 45 Minuten goldbraun backen. Auflauf ca. 15 Minuten in der Form abkühlen lassen. In ­Stücke schneiden und quetschsicher verpackt mitnehmen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 310 kcal
  • 19 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 26 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Are Media Syndication

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved