Spinat–Risotto mit Garnelen

3.4
(5) 3.4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Zwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 5 EL   Butter  
  • 250 g   Risottoreis  
  •     Pfeffer  
  • 1 l   Gemüsebrühe  
  • 200 ml   trockener Weißwein  
  • 500 g   Baby-Spinat  
  • 2 Stiel(e)   Salbei  
  • 40 g   Parmesankäse  
  •     Salz  
  •     abgeriebene Schale und Saft von 1/2 unbehandelten Zitrone 
  • 1 EL   Öl  
  • 20 (à 25 g; ohne Kopf, in Schale)  rohe Garnelen  

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 1 EL Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch bei schwacher Hitze glasig dünsten. Reis zufügen, kurz mit anschwitzen. Mit Pfeffer würzen. Nach und nach Brühe und Wein zugießen, dabei ab und zu umrühren. Nächste Portion Flüssigkeit immer erst zugießen, wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Insgesamt 30–35 Minuten garen
2.
Spinat waschen und abtropfen lassen. Salbei waschen, trocken schütteln. Blättchen abzupfen und in feine Streifen schneiden. Käse reiben. Spinat ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit unter das Risotto mengen und mitköcheln, bis der Spinat vollständig zusammengefallen ist. Zitronenschale, 2/3 des Käses und 4 EL Butter in Flöckchen untermengen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken
3.
Inzwischen Garnelen, bis auf die Schwanzflosse, schälen und den Darm entfernen. Garnelen waschen und trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Garnelen darin unter Wenden 3–4 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Risotto und Garnelen in Schalen anrichten, mit übrigem Käse bestreuen
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 510 kcal
  • 2140 kJ
  • 31 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 54 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: FOTOGRAF, Praktikant

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved