Stir-fry Szechuan-Hähnchen

Aus LECKER 9/2017
4.061225
(49) 4.1 Sterne von 5

Achtung, absolute fernöstliche Geschmacks-Explosion! Und das Beste? Das pfannengerührte Sesamhuhn ist mit einer Zubereitungszeit von 30 Minuten sogar alltagstauglich.

Zutaten

Für  Personen
  • 350 g   Hähnchenbrustfilet  
  • 1 TL   Speisestärke  
  • 1 TL   brauner Zucker  
  • 4 EL   Sojasoße  
  • 1   rote Paprikaschote  
  • 1 Bund   Lauchzwiebeln  
  • 1 Stück (à ca. 2 cm)  frischer Ingwer  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 4 EL   Tomatenketchup  
  • 1 TL   Sambal Oelek  
  • 1 EL   flüssiger Honig  
  • 2 EL   Obstessig  
  • 1 EL   Sesamsaat  
  • 2 EL   Sesamöl  
  • 2 EL   Öl  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 5 Stiel/e   Koriander  

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Fleisch waschen, trocken tupfen und grob würfeln. Stärke, Zucker und Sojasoße zufügen und alles gut mischen. Paprika putzen, waschen und klein schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Ketchup, 5 EL Wasser, Sambal Oelek, Honig, Essig und Sesamöl verrühren.
2.
Sesam in einer heißen Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen. Öl in der Pfanne erhitzen. Fleisch darin kräftig anbraten und herausnehmen. Gemüse, bis auf das Grün der Lauchzwiebeln, Ingwer und Knoblauch im Bratfett unter Wenden anbraten. Mit der Ketchupsoße ablöschen, Fleisch zufügen, aufkochen und ca. 4 Minuten in der geschlossenen Pfanne schmoren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen grob hacken. Mit Sesam, Koriander und Lauchzwiebelgrün bestreuen. Dazu schmeckt Reis.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 630 kcal
  • 47 g Eiweiß
  • 33 g Fett
  • 34 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved