Thai-Curry mit Garnelen

4
(1) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Kopf Blumenkohl (ca. 750 g)  
  •     Salz  
  • 1   Zwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 1 (ca. 500 g)  Aubergine  
  • 200 g   Basmati-Reis  
  • 3 EL   Öl  
  • 2-3 TL   rote Currypaste  
  • 1 Dose(n) (425 ml)  Kokosmilch  
  •     Saft von 1/2 Limette 
  • 12   rohe Garnelen (à ca. 20 g; ohne Kopf, in Schale) 
  •     Pfeffer  
  • 100 g   tiefgefrorene Erbsen  
  • 3 Stiel(e)   Koriander  

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Blumenkohl putzen und in kleine Röschen schneiden. In kochendem Salzwasser 4-5 Minuten garen, dann in kaltem Wasser abschrecken. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Aubergine waschen, putzen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
2.
Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. 2 Esslöffel Öl in der Pfanne erhitzen. Auberginenwürfel darin 3-4 Minuten andünsten. Knoblauch und Zwiebel zufügen und kurz mitdünsten. Curry-Paste dazugeben und kurz mitschwitzen.
3.
Mit Kokosmilch und Limettensaft ablöschen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Garnelen schälen, Darm entfernen und waschen. 1 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen, die Garnelen darin 5-6 Minuten braten und mit Salz und Pfeffer würzen.
4.
Reis abgießen und warm stellen. Blumenkohl und Erbsen in das Curry geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Curry nochmal aufkochen. Koriander waschen, trocken tupfen und Blättchen abzupfen. Blättchen fein hacken und unter den Reis geben.
5.
Curry mit den Garnelen und Reis servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 490 kcal
  • 2050 kJ
  • 21 g Eiweiß
  • 23 g Fett
  • 51 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pretscher, Tillmann

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved