Zwetschgen-Kuchen mit Baiserhaube

4
(4) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 1 kg   Zwetschen  
  • 80 g   weiche Butter oder Margarine  
  • 200 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin Zucker  
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 100 g   Mehl  
  • 1 TL   Backpulver  
  • 3 EL   Milch  
  •     Fett und Mehl für die Form 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Zwetschen waschen, halbieren, entsteinen. Fett, 100 g Zucker und Vanillin-Zucker cremig schlagen. 2 Eier trennen. 1 Ei und 2 Eigelb nacheinander unter die Fettcreme rühren. Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit der Milch kurz unterrühren. Eine Springform (26 cm Ø) fetten und mit Mehl austäuben. Teig hineingeben und glatt streichen.
2.
Zwetschenhälften dachziegelartig in den Teig stecken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 40 Minuten backen. Kuchen herausnehmen, etwas abkühlen lassen und aus der Form lösen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
3.
Kurz vorm Anrichten Eiweiß steif schlagen, 100 g Zucker nach und nach darunterschlagen und so lange weiterschlagen, bis der Zucker gelöst ist. Baisermasse leicht wellig auf dem Kuchen verstreichen. Unter dem heißen Grill des Backofens ca. 2 Minuten überbacken.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 220 kcal
  • 920 kJ
  • 3 g Eiweiß
  • 8 g Fett
  • 33 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved