Apfelstrudel selber machen

5
(1) 5 Sterne von 5

Der ursprünglich aus Österreich stammende Apfelstrudel ist eine der beliebtesten Strudelarten. Apfelstrudel selber machen ist zwar etwas aufwändig, das Ergebnis dafür umso köstlicher.

Apfelstrudel mit Strudelteig selber machen

Eine Grundregel für Apfelstrudel lautet, dass der Strudelteig so dünn ausgerollt werden soll, dass man durch ihn hindurch Zeitung lesen kann. Dann wird der Apfelstrudel besonders knusprig. Die saftige Füllung für Apfelstrudel wird aus süß-säuerlichen ÄpfelnRosinen und einer Prise Zimt hergestellt.

Falls es mal schnell gehen soll, gelingt Apfelstrudel auch mit fertigem Strudelteig. Auch Blätterteig kann verwendet werden - der hat zwar eine blättrigere Konsistenz, wird aber im Ofen ebenso goldbraun und knusprig.

Hier findest du weitere leckere Rezeptvarianten von Apfelstrudel >>>

Zutaten

Für  Stücke
  • 75 g   Butter  
  • 250 g   Mehl  
  • 1 Prise   Salz  
  • 2   Eigelb  
  • 100 g   gehackte Mandeln  
  • 1   Bio-Zitrone  
  • 1 kg   säuerliche Äpfel (z.B. Boskop) 
  • 75 g + 2 EL  Zucker  
  • 150 g   Rosinen  
  • 1/2 TL   Zimt  
  • 50 g   Paniermehl  
  • 1 Pck.   Vanillesoßenpulver  
  • 1/2 l   Milch  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 
  •     Mehl zum Ausrollen 

Zubereitung

95 Minuten
einfach
1.
Butter schmelzen. Mehl, Salz, Eigelb und 2 EL Butter in einer Schüssel mischen. 1/8 l lauwarmes Wasser nach und nach unterkneten, dann auf der Arbeitsfläche weiterkneten, bis der Teig für den Apfelstrudel weich und elastisch ist. Zu einer Kugel formen, dünn mit Butter bestreichen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Min. ruhen lassen.
2.
Mandeln rösten. Eine Zitronenhälfte auspressen. Die Schale der anderen Hälfte abreiben. Äpfel schälen, entkernen, in dünne Scheiben schneiden. Äpfel mit Zitronensaft und -schale, 75 g Zucker, Mandeln, Rosinen und Zimt mischen.
3.
Teig auf einem großen, mit Mehl bestäubten Küchentuch (mind. 42 x 52 cm) auf 40 x 50 cm dünn ausrollen. Mit geschmolzener Butter bestreichen und mit Paniermehl bestreuen. Apfelmischung darauf verteilen, sodass längs 3 – 4 cm Rand frei bleiben, an den kurzen Seiten 5 cm. Letztere nach innen über die Füllung schlagen. Strudel mithilfe des Tuches längs aufrollen. Strudel diagonal auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech heben. Erneut mit Butter bestreichen.
4.
Strudel im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 225 °C/Umluft: 200 °C/Gas: Stufe 4) ca. 35 Min. backen. Dabei ab und zu mit übriger flüssiger Butter bestreichen. Sollte die Oberfläche beim Apfelstrudel zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken.
5.
Soßenpulver, 2 EL Zucker und 6 EL Milch glatt rühren. Restliche Milch aufkochen. Puddingpulver-Mix unter Rühren zufügen, aufkochen. Apfelstrudel aus dem Ofen nehmen, noch heiß mit Puderzucker bestäuben und Vanillesoße dazu reichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 358 kcal
  • 8 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 51 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved