Artischocken zubereiten - so geht's

Bei richtiger Zubereitung zergeht Artischocke förmlich auf der Zunge. Sie schmeckt pur, mit etwas Salz und Zitrone, eingelegt als Antipasti, auf Pizza oder im Dip. Wie du Artischocke richtig zubereitest, erklären wir dir Schritt für Schritt. 

Artischocken zubereiten
Artischocken lassen sich mit einigen Handgriffen prima zubereiten

 

Zutaten für die Zubereitung von 4 Artischocken:

  • 4 frische Artischocken 
  • 2 Bio-Zitronen 
  • etwas Salz und Zucker
  • eventuell Einmalhandschuhe
 

Artischocken zubereiten - Schritt 1:

Artischocke zubereiten - den Stiel abschneiden
Den Artischockenstiel direkt unter der Blüte abtrennen

Eine der Zitronen halbieren und und auspressen. Den Saft in eine große Schüssel geben und mit Wasser aufgießen. Damit sich die Hände bei der Zubereitung von Artischocken nicht braun färben, die andere Zitrone halbieren und die Hände mit einer der Hälften einreiben. Alternativ Einmalhandschuhe verwenden. Die frische Artischocke unter kaltem Wasser abwaschen und mit einem Handtuch abtrocknen. Den Stiel mit einem scharfen Messer kurz hinter dem Blütenansatz abschneiden. Die Schnittfläche mit Zitronensaft einreiben. 

 

Artischocken zubereiten - Schritt 2:

Artischocken zubereiten - welke Blätter abschneiden
Welke Blätter mit den Händen entfernen und die Spitzen anschneiden 

Alle äußeren Blätter und alle Blätter, die beschädigt sind, mit den Fingern direkt am Ansatz abreißen oder mit einer Küchenschere abschneidne. Auch die Spitzen der restlichen Blätter abschneiden. Diese können stachelig sein und dem Genuss der Artischocke einen pieksigen Abbruch bescheren. Das obere Viertel des Gemüses mit einem Sägemesser abschneiden und die Artischocke anschließend sofort in die Schüssel mit Zitronenwasser legen. Nur so bleibt ihre kräftig grüne Farbe erhalten. 

 

Artischocken zubereiten - Schritt 3:

Artischocken zubereiten - in Salzwasser kochen
Artischocken zusammen mit den Zitronenhälften in Salzwasser kochen

Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Eine Prise Zucker und den Rest Zitronensaft hinzugeben. Die vorbereiteten Artischocken vorsichtig hineinlegen und zusammen mit den Zitronenhälften bei mittlerer Hitze 30-45 Minuten kochen. Tipp: Damit die Artischocken die ganze Zeit über unter Wasser bleiben, einen Deckel, der etwas kleiner als der Topf ist, auf das Gemüse legen. Die Artischocken sind fertig, wenn sich ein Blatt leicht herauszupfen lässt (siehe Bild oben). Fertige Artischocken aus dem Topf heben und abtropfen lassen.

 

So isst du Artischocken richtig

So isst du Artischocken richtig
Nur, wer das sogenannte "He"u entfernt, kommt in den Genuss des Artischockenbodens

Fang mit den Blättern an. Diese lassen sich von außen nach innen rundherum abzupfen und prima auslutschen. In Kombination mit köstlichen Dips wie dem Lauch-Mascarpone-Dip oder einer würzigen Guacamole schmeckt das Artischockenblatt gleich noch besser. Arbeite dich dann langsam zum Boden durch, indem du die inneren dünnen Blättchen abnimmst und so das "Heu" freilegst. Entferne dieses mit einem Teelöffelund. Schäle dann die Unterseite des Bodens und genieße das eigentliche Highlight der Artischocke - den Boden an sich. 

 

Wissenswertes über Artischocken

Artischocken sind Knospen, die zur Familie der Diesteln gehören. Sie kommen aus dem Mittelmeergebiet und sind vor allem bei der französischen Küche und italienischen Küche sehr beliebt. Auch in Sachen Gesundheit hat es die Artischocke drauf: Das Gemüse steckt voller Vitaminen, Bitterstoffen und Flavonoiden, die die Verdauung anregen. Zusätzlich wirkt sich ihr Genuss auch noch positiv auf den Cholesterinspiegel aus. Klingt alles schön und gut, nur manchmal ist es schwer, Artischocken überhaupt zu finden. Nicht jeder Supermarkt bietet das gesunde Gemüse an. Wer sein Glück nicht herausvordern möchte, der schaut sich am besten auf dem Wochenmarkt nach den köstlichen Knospen um. 

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved