Bärenfang (Honiglikör)

3.272725
(11) 3.3 Sterne von 5

Kennst du schon Bärenfang? Der süße Likör aus Blütenhonig, hochprozentigem Alkohol und Gewürzen ist eine Spezialität aus Ostpreußen. Du kannst ihn pur genießen, für Desserts verwenden oder etwas vom Honiglikör in deinen heißen Tee geben. Probier’s aus!

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Mit unserem Rezept kannst du Bärenfang ganz einfach selber machen und zum Beispiel an liebe Menschen verschenken.

Wie lange ist Bärenfang haltbar?

Auf die richtige Lagerung kommt es an: Den fertigen Bärenfang solltest du nach dem Abfüllen dunkel und bei warmer Raumtemperatur lagern, da der Honig im Likör sonst fest werden kann. So hält sich der Honiglikör ca. 4 Monate.

Weitere Likör-Rezepte findest du hier >>

Bärenfang (Honiglikör) - Rezept

Zutaten

Für  Flasche (à 700 ml)
  • 350 ml   Blütenhonig  
  • 3 EL   brauner Rohrzucker  
  • 300 ml   Wodka  
  • 1   Vanilleschote  
  • 2   Zimtstangen  
  • 8   Gewürznelken  

Zubereitung

20 Minuten
ganz einfach
1.
Honig im Topf erwärmen (nicht mehr als 40 °C), bis er ganz flüssig geworden ist. Zucker hinzugeben und im warmen Honig auflösen lassen. Vom Herd nehmen. Den Wodka nach und nach unterrühren. Etwas abkühlen lassen.
2.
Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen, Schote in kleine Stücke schneiden. Vanillemark und -schotenstücke, Zimt und Gewürznelken in eine saubere, heiß ausgespülte Flasche geben und den Liköransatz hineinfüllen. Gut verschließen und etwa 10-15 Tage in dunkler Umgebung durchziehen lassen.
3.
Für einen klaren Honiglikör den Bärenfang anschließend erst durch ein feines Sieb, dann durch eine Kaffeefiltertüte filtern. Vorgang wiederholen, bis der Honiglikör klar ist. Fertigen Bärenfang in eine saubere, heiß ausgespülte Flasche füllen.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: Triemer, Isabell

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved