Banana-Erdnuss-Muffins

0
(0) 0 Sterne von 5
Banana-Erdnuss-Muffins Rezept

Zutaten

Für Stück
  • 100 geröstete und gesalzene Erdnusskerne 
  • 3   Bananen 
  • 200 Ahornsirup 
  • 2 Päckchen  Vanillin-Zucker 
  • 100 Erdnusscreme creamy 
  • 50 Sonnenblumenöl 
  • 125 Soja-Joghurtalternative "Vanille" 
  • 200 Weizenmehl 
  • 2 EL  Backpulver 
  •     vegane Margarine 
  • 150 Zartbitter-Schokolade 

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Erdnüsse grob hacken. 2 Banane schälen und in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Ahornsirup, Vanillin-Zucker, Erdnusscreme und Öl mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig schlagen. Banane unterrühren.
2.
Joghurtalternative hinzugeben. Mehl und Backpulver vermengen und unter die Bananen-Masse rühren und zu einem geschmeidigen Teig vermengen. Zum Schluss Erdnüsse unterheben.
3.
Mulden eines Muffinblechs (12 Mulden) fetten. Teig darin verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 18 Minuten backen. Herausnehmen und kurz abkühlen lassen.
4.
Aus der Form herauslösen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Gitterrost stellen.
5.
Schokolade grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. 12 Scheiben (ca. 1/2 cm dick) von der Banane abschneiden. Jeweils 1 Scheibe Banane auf je einen Muffin legen. Schokolade mit einem Löffel darübergeben.
6.
Schokolade trocknen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

12 Stück ca. :
  • 340 kcal
  • 1420 kJ
  • 8g Eiweiß
  • 17g Fett
  • 38g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved