Blini-Häppchen mit Lachs

Aus LECKER-Sonderheft 4/2019
0
(0) 0 Sterne von 5
Blini-Häppchen mit Lachs rezept

Danach lecken wir uns die Finger: russisch angehauchte Mini-Pfannkuchen mit Zitronencreme und gezupftem Lachs

Zutaten

Für Festmenue-Entdecker
  • 100 Mehl 
  • 1 TL  Backpulver 
  • 20 Butter 
  • 125 Buttermilch 
  • 1   Ei (Gr. M) 
  • 200 Schmand 
  • 1   Bio-Zitrone (abgeriebene Schale und Saft) 
  •     Salz, Pfeffer, Zucker 
  • 6   Radieschen 
  • 2 EL  Butterschmalz (z. B. Butaris) 
  • 125 Stremellachs 
  • 1-2 Stiele  Dill zum Verzieren 

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Für die Blinis Mehl und Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Butter schmelzen. Mit Buttermilch und Ei unter die Mehlmischung rühren. Den Teig ca. 5 Minuten quellen lassen.
2.
Inzwischen für die Creme Schmand, Zitronenschale und ca. 2 EL Saft glatt rühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Radieschen putzen, waschen und in feine Scheiben schneiden. Mit 1 EL Zitronensaft, 1 TL Zucker und etwas Salz mischen.
3.
Butterschmalz portionsweise in einer großen Pfanne erhitzen und insgesamt ca. 12 Blinis darin backen. ­Dafür pro Blini ca. 1 EL Teig in die Pfanne geben. Ca. 2 Minuten von jeder Seite braten. Blinis auf Küchen­papier abtropfen lassen.
4.
Zum Servieren Blinis mit Zitronencreme, etwas zerzupftem Lachs und abgetropften Radieschen belegen. Nach Belieben mit Dillspitzen verzieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 250 kcal
  • 8 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 14 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved