Büsumer Krabbensuppe

4.19231
(26) 4.2 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 500 g   Nordseekrabben mit Schale (ersatzweise 200 g Nordseekrabbenfleisch)  
  • 1 Bund   Suppengrün  
  • 1   Zwiebel  
  • 2   Tomaten  
  • 1–2 EL   Öl  
  • 1/4 l   Weißwein  
  • 2   Lorbeerblätter  
  • 4   Pfefferkörner  
  • 2   Schalotten  
  • 2 EL   Butter  
  • 1   leicht gehäufter EL Mehl  
  • 1 Würfel (50 g)  Krebspaste  
  • 1 Bund   Dill  
  • 100 g   Crème fraîche  
  •     Salz und Pfeffer  
  • 1–2 EL   Cognac  

Zubereitung

120 Minuten
ganz einfach
1.
Krabben pulen (= schälen). Dafür Krabbenkopf zwischen Daumen und Zeigefinger halten. Mit dem anderen Daumen und Zeigefinger das hintere Ende drehen, bis die Schale in der Mitte bricht. Schalenende abziehen, Krabbenfleisch aus dem Kopf ziehen.
2.
Die Krabbenschalen aufbewahren. Sup­pengrün putzen bzw. schälen, waschen, grob zerkleinern. Zwiebel schälen, Tomaten waschen. Beides halbieren. Öl im großen Topf erhitzen. Krabbenschalen, Suppengrün, Zwiebel und Tomaten darin anrösten.
3.
1/8 l Wein und 1 l kaltes Wasser zugießen, Lorbeer und Pfefferkörner zugeben. Zugedeckt langsam aufkochen und bei schwa­cher Hitze ca. 1 Stunde köcheln. Evtl. zwischendurch den entstandenen Schaum abschöpfen.
4.
Fond durch ein feines Sieb gießen.
5.
Schalotten schälen und fein wür­feln. Butter in einem Topf schmelzen. Schalotten darin andünsten. Mit Mehl bestäuben und unter ständigem Rühren hell anschwitzen.
6.
Fond und 1/8 l Wein nach und nach unter Rühren zugießen. Krebspaste einrühren. Suppe ca. 10 Minuten köcheln. Dill waschen, trocken schütteln und fein schneiden.
7.
Crème fraîche in die Suppe rühren. Mit Salz, Pfeffer und Cognac abschmecken. Krabbenfleisch in der Suppe nur kurz erwärmen. Suppe mit Dill bestreuen und servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 370 kcal
  • 12 g Eiweiß
  • 24 g Fett
  • 16 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved