Cookie Dough - das Grundrezept für den Trend-Teig

Lass die Finger weg von rohem Teig! Wer kennt diese Elternregel nicht? Doch bei Cookie Dough, dem Trend-Teig aus den USA, kannst du ruhig eine Ausnahme machen. Der Keksteig enthält weder Ei noch Backpulver oder andere Triebmittel.

Das Grundrezept für Cookie Dough ist fix gemacht und vielseitig einsetzbar. Er schmeckt nicht nur pur aus der Schüssel, sondern auch als Pralinenfüllung, Kuchenstreusel und vieles mehr. Ausgesprochen heißt der neue Backliebling übrigens "dou", nicht "daff". 

 

Roher Keksteig - darauf solltest du achten! 

Für unbeschwerten Cookie Dough-Genuss ist es wichtig, bei der Zubereitung des Teiges auf Eier und Backtriebmittel zu verzichten. Außerdem empfehlen wir, das Mehl vor der Verwendung für 15-20 Minuten bei 120 °C zu erhitzen. So werden mögliche Keime und Bakterien abgetötet, die bei der Produktion in das Mehl gelangen können.

 

Zutaten für ca. 8 Portionen Cookie Dough-Teig:

 

Und so geht's:

  1. Das Mehl auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und für 15-20 Minuten bei 120 °C erhitzen. Anschließend auskühlen lassen.
  2. Alle Zutaten zügig zu einem glatten Teig verarbeiten. Alternativ kannst du die die Schokotröpfchen auch weglassen und durch andere Toppings ersetzen. Fertig ist der Cookie Dough-Teig!

 

Pimp your Cookie Dough-Teig!

Cookie Dough
Von kernig bis karamellig: schon wenige Zutaten bringen Abwechslung in die Schüssel, Foto: Food & Foto Experts

Das einfache Grundrezept kannst du schnell und lecker abwandeln. Lass die Schokolade einfach weg und ersetze sie durch andere süße Lieblingszutaten. Wir haben da auch schon vier Vorschläge für dich: 

  1. Du willst es karamellig? Rühre 6 grob gehackte weiche Karamell-Bonbons (z.B. "Sahne Muh-Muhs") unter den Cookie Dough-Teig.
  2. Du magst die Kombination aus süß und herb? Vermenge die Zutaten aus dem Grundrezept mit 50 g zerkleinerten schokolierten Espressobohnen.
  3. Du willst auffallen? Ersetze die Schokotröpfchen durch 30 g bunte Zuckerperlen.
  4. Du vermisst den Crunch? Hacke 50 g gesalzene geröstete Rauchmandeln grob und gebe diese mit in die Backschüssel.

 

Cookie Dough Grundrezept vegan

Du ernährst dich vegan oder willst weniger Milch und Butter zu dir nehmen? Dann ersetze diese Zutaten doch einfach durch die gleiche Menge an veganen Produkten. Mandel- oder Sojamilch bieten eine gute Alternative zu Kuhmilch, Butter kannst du einfach durch Margerine ersetzen. Und auch bei den Toppings ist von Nüssen bis zu veganer Schokolade alles erlaubt. Probier es doch einfach mal aus!

 

Tolle Rezeptideen mit Cookie Dough: 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved