Cookie-Dough-Pralinen - so geht's

Hast du als Kind auch so gern aus der Teigschüssel genascht? Dann wirst du dir auch bei diesen Cookie-Dough-Pralinen alle zehn Finger abschlecken. Wir hüllen den leckeren Keksteig nämlich zusätzlich in Schokolade. Wer kann da standhaft bleiben?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Zutaten brauchst du für 20 Pralinen:

  • 250 g Mandelmehl
  • 150 g dunkle Schokolade
  • 120 ml flüssiges Kokosöl
  • 120 g Ahornsirup oder Honig
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  1. 50 g der Schokolade in kleine Stücke zerhacken.
  2. Das Mandelmehl in eine Schüssel geben und mit der Schokolade und der Prise Salz verrühren. Erst dann die übrigen Zutaten hinzugeben und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.
  3. Den Teig zu runden Pralinen formen, auf ein mit Papier ausgekleidetes Blech geben und 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  4. In der Zwischenzeit die übrig gebliebene Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und die erkalteten Pralinen durch die geschmolzene Schokolade ziehen. Abtropfen lassen und für weitere 60 Minuten auf dem Blech in den Kühlschrank stellen. Fertig!

Rezepte