Curry-Reissalat

4.25
(4) 4.3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 150 g   Hähnchenfilet  
  • 2 EL   Öl  
  • 1   Zwiebel  
  • 250 g   Langkornreis  
  • 1 TL   Curry  
  • 750 ml   Gemüsebrühe (Instant) 
  •     Salz  
  • 150 g   tiefgefrorene Erbsen  
  • 3   bunte Paprikaschoten  
  • 2   Lauchzwiebeln  
  • 1 Dose(n) (314 ml)  Mandarin-Orangen (Abtr. 175 g) 
  • 3 EL   Salatmayonnaise  
  •     Sambal Oelek  
  • 3 EL   Apfel-Essig  
  • ca. 1/2 TL   Zucker  
  •     Petersilie zum Garnieren 

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Hähnchenfilet waschen, trocken tupfen, in Streifen schneiden. 1 Esslöffel Öl erhitzen. Hähnchenfilet darin rundherum ca. 3 Minuten braten, beiseite nehmen. Zwiebel schälen, fein würfeln.
2.
1 Esslöffel Öl im Bratfett erhitzen. Zwiebel und Reis darin andünsten. Mit Curry bestreuen und mit Brühe ablöschen. Etwas salzen und ca. 20 Minuten garen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit Erbsen zufügen.
3.
Inzwischen Paprika und Lauchzwiebeln putzen und waschen. Paprika in kleine Stücke, Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Mandarin-Orangen abtropfen lassen. Mayonnaise und Mandarin-Orangen verrühren. Mit Salz und Sambal Oelek würzen.
4.
Essig und Zucker verrühren und mit dem Reis mischen. Alle vorbereiteten Salatzutaten unterheben. Mit Petersilie garniert anrichten. Mit der Fruchtsoße beträufeln.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 480 kcal
  • 2010 kJ
  • 17 g Eiweiß
  • 14 g Fett
  • 71 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Maass

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved