close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Dreierlei Blini

Aus LECKER 4/2017
3.714285
(7) 3.7 Sterne von 5

Einfache Vorspeise für 6: Im Handumdrehen stapeln sich auf russischen Pfannküchlein aus dem Kühlregal allerlei köstliche Leckereien.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 3 Stiel/e   Dill  
  • 1/2 Bund   Schnittlauch  
  • 200 g   Doppelrahmfrischkäse  
  • 2 EL   Zitronensaft  
  •     Pfeffer  
  • 1/2   Salatgurke  
  • 1   rote Zwiebel  
  • 30 g   Zwiebelsprossen  
  • 125 g   Matjesfilet  
  • 125 g   geräuchertes Forellenfilet  
  • 2 Pck.   Miniblini (à 135 g; 16 Stück) 
  • 100 g   Nordseekrabben  
  • 1 Beete   grüne Shisokresse (ersatzweise 1 Beet Gartenkresse) 
  • 1 Beete   rote Shisokresse (ersatzweise 1 Beet Gartenkresse) 

Zubereitung

25 Minuten
ganz einfach
1.
Dill und Schnittlauch waschen, trocken schütteln. Fähnchen fein hacken, Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Frischkäse, Kräuter und Zitronensaft verrühren, mit Pfeffer würzen.
2.
Gurke waschen, putzen und mit einem Spiralschneider zu „Spaghetti“ schneiden. Zwiebel schälen, in feine Ringe schneiden. Zwiebelsprossen abspülen und abtropfen lassen. Matjes abspülen, trocken tupfen. Forelle und Matjes in Stücke schneiden. 24 Blini nach Packungsanweisung zubereiten.
3.
Blini mit Frischkäsecreme bestreichen. Je 1⁄3 mit Zwiebelringen und Matjes, 1⁄3 mit Gurken und Krabben und 1⁄3 mit Sprossen und Forelle belegen. Kresse vom Beet schneiden und die Blini damit garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 260 kcal
  • 19 g Eiweiß
  • 14 g Fett
  • 14 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Video-Tipp

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved