Eingemachter Kürbis süß-sauer

4.5
(2) 4.5 Sterne von 5
Kürbis süß-sauer

Unser Rezept für eingemachten Kürbis süß-sauer mit feiner Gewürz-Note bringt das beliebte Herbstgemüse ins Glas. Das Einkochen übernimmt der Backofen.

Kürbis einmachen mit süß-saurem Gewürz-Sud

Im Ofen gebacken, als Kürbiscremesuppe oder wie hier süß-sauer eingelegt: Kürbis schmeckt in vielen Varianten! Damit du das beliebte Herbstgemüse das ganze Jahr über genießen kannst, lohnt es sich, Kürbis einzukochen. Wir zeigen, wie’s geht!

Welcher Kürbis eignet sich am besten?

Für Kürbis süß-sauer wird das Gemüse in einem würzigen Sud aus Zucker, Weißwein-Essig, Ingwer, Nelke, Zimt und Vanille eingekocht. Dafür eignen sich Butternut-, Muskat- oder Riesenkürbis besonders gut. Sie müssen – anders als der orangefarbene Hokkaidokürbis – vor dem Einmachen geschält werden.

Wozu passt Kürbis süß-sauer?

Eingemachter Kürbis süß-sauer schmeckt besonders gut zu kräftigem Käse, kurzgebratenem Fleisch oder als Gemüsebeilage zum Abendbrot. Die fein-säuerliche Note macht ihn im Winter zu einer schmackhaften Fondue- oder Raclettebeilage.

Zutaten

  • 4 kg  Kürbis 
  • 1/2 Weißwein-Essig 
  • 1   unbehandelte Zitrone 
  • 1   Vanilleschote 
  • 1 (ca. 20 g)  kleines Stück frische Ingwer 
  • 1,5 kg  Zucker 
  • 1-2   Zimtstangen 
  • 1 EL  Gewürznelken 
  • 4 (à 1 Liter Inhalt)  Einmachgläser 
  • 4   Gummiringe 
  • 4   Bügel oder Klammern 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Kürbis schälen, entkernen, mit einem Buntmesser in kleine Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. 1/8 Liter Essig und 1/8 Liter Wasser mischen und darübergießen. Kühl stellen und, am besten über Nacht, ziehen lassen.
2.
Zitrone waschen, dünn schälen, halbieren, den Saft auspressen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark herauskratzen, Schote vierteln. Ingwer schälen. Zucker, restlichen Essig, 3/8 Liter Wasser, Zitronensaft und -schale, Ingwer, Vanilleschote und -mark, Zimtstangen und Gewürznelken aufkochen.
3.
Inzwischen Kürbis abtropfen lassen. Einmachgläser gründlich waschen, abtrocknen. Gummiringe einige Minuten in Wasser auskochen. Ringe bis zur Verwendung im kalten Wasser liegen lassen. Kürbisscheiben portionsweise in den Zucker-Essig-Sud geben.
4.
Einmal kurz aufkochen, bis sie glasig sind. Sofort mit der Schaumkelle herausnehmen und in die Gläser füllen. Essig-Zucker-Sud abkühlen lassen und über den Kürbis gießen. Gummiring und Deckel naß auf den gesäuberten Glasrand legen.
5.
Gläser mit Bügeln oder Klammern verschließen und zum Einkochen in die mit heißem Wasser gefüllte Fettpfanne stellen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) einkochen. Die Gläser dürfen sich gegenseitig nicht berühren.
6.
Den Backofen ausschalten, sobald es in den Gläsern zu perlen beginnt (nach ca. 60 Minuten). Noch etwa 30 Minuten im Ofen stehen lassen. Während der Einkochzeit die Backofentür möglichst nicht öffnen.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved