Eisbein auf Sauerkraut

3.25
(8) 3.3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 3   Lorbeerblätter  
  • 6   Wacholderbeeren  
  • 1 (ca. 1,5 kg)  gepökeltes Eisbein  
  • 3   Zwiebeln  
  • 1 Dose(n) (850 ml)  mildes Wein-Sauerkraut  
  • 1 Packung   Erbspüree  
  •     weißer Pfeffer  
  •     Salz  
  • 3-4 EL   Apfelmus  
  • 1/2 Bund   Petersilie  
  •     Kräutersträußchen zum  
  •     Garnieren  

Zubereitung

135 Minuten
leicht
1.
1/2 Liter Wasser, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren aufkochen. Eisbein waschen dazugeben und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 2 Stunden garen. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden.
2.
Zwiebeln und Sauerkraut nach 1 Stunde Garzeit zum Eisbein geben und alles weitergaren. Für das Püree 1/2 Liter Wasser aufkochen, vom Herd ziehen und das Erbspüree einrühren. Ausquellen lassen und nochmals kräftig durchrühren.
3.
Mit Pfeffer würzen und warm stellen. Sauerkraut mit Salz, Pfeffer und Apfelmus abschmecken. Petersilie waschen, trocken tupfen und, bis auf etwas zum Garnieren, fein hacken. Eisbein und Sauerkraut auf einer Platte anrichten.
4.
Mit Petersilie bestreuen und mit einem Kräuter-Sträußchen garniert servieren. Erbsenpüree extra dazureichen. Dazu schmeckt mittelscharfer Senf.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 1080 kcal
  • 4530 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved