Erdbeer-Käsekuchen

Aus kochen & genießen 6/2015
4
(5) 4 Sterne von 5

Ganz ohne Backen! Die sahnige Frischkäsecreme auf Keksbröselboden wird im Kühlschrank fest. Und dann die Krönung: reichlich mittsommersüße Erdbeeren!

Zutaten

Für  Stücke
  • 200 g   Haferkekse  
  • 125 g   Butter  
  •     Öl für die Tortenplatte 
  • 4 Blatt   Gelatine  
  • 250 g   Schlagsahne  
  • 500 g   Doppelrahmfrischkäse  
  • 500 g   Magerquark  
  • 200 g   Zucker  
  • + 4 EL   Zucker  
  • 2 EL   Holunderblütensirup  
  • 3 EL   Zitronensaft  
  • 500 g   Erdbeeren  

Zubereitung

25 Minuten ( + 780 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Kekse im Universalzerkleinerer fein zerbröseln. Butter schmelzen und die Keksbrösel unterrühren. Den Rand einer quadratischen Springform (24 x 24 cm; ersatzweise rund, 26 cm Ø) auf eine leicht mit Öl bestrichene Tortenplatte setzen. Bröselmasse ein­füllen, als Boden andrücken und ca. 30 Minuten kalt stellen.
2.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Sahne steif schlagen. Frischkäse, Quark, 200 g Zucker, Holunderblütensirup und Zitronensaft verrühren. Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen. Erst mit 2 EL Creme verrühren, dann unter die übrige Creme rühren. Sahne unterheben. Frischkäsecreme auf den Bröselboden geben, glatt streichen und über Nacht kalt stellen.
3.
Erdbeeren waschen, putzen und je nach Größe kleiner schneiden. Mit 4 EL Zucker bestreuen und ca. 1 Stunde kalt stellen. 1⁄4 der Erdbeeren mit dem Stabmixer pürieren. Springformrand lösen, Erdbeeren und Frucht­püree auf dem Kuchen verteilen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 350 kcal
  • 8 g Eiweiß
  • 22 g Fett
  • 27 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved