close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Feines Rindertatar

Aus LECKER 12/2014
3.863635
(44) 3.9 Sterne von 5

Rindertatar, auch Beefsteak-Tatar genannt, wird klassisch aus magerem, rohen Rindfleisch gemacht. Raffiniert verfeinert ist Tatar eine beliebte Vorspeise. Wir erklären Schritt für Schritt wie es gelingt und geben hilfreiche Tipps.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Worauf muss ich bei der Zubereitung von Rindertatar achten?

Da für Tatar rohes Rindfleisch verarbeitet wird, ist eine frische Zubereitung sehr wichtig. Du besonders auf die Qualität des Fleisches achten und sicherstellen, dass eine geschlossene Kühlkette gewährleistet ist, um Keimen vorzubeugen. Zudem benötigst du eine geeignete Schneideunterlage und ein scharfes Messer. Wie grob du das Tatar hackst, hängt von deinem persönlichen Geschmack ab. Rindfleisch hat eine festere Struktur und kann fein gehackt sein volles Aroma entfalten. Generell gilt daher: je feiner, desto schmackhafter! Wer mehr Biss möchte, kann Rindertatar aber auch gröber belassen.

Unser Tipp: Damit sich das Fleisch besser schneiden lässt, friere es vor der Zubereitung für ca. 30 Minuten an. So ist es kompakter und lässt sich leichter in gleichmäßige Stücke schneiden.

Welches Fleisch eignet sich für Rindertatar?

Für ein Tatar aus Fleisch eignet sich insbesondere feines Rind- oder Kalbsfleisch, das wenig Sehnen und Fett hat. So kannst du beispielsweise sehr gut Rindertafelspitz oder Kalbsfleisch aus der Oberschale verwenden, das du beim Metzger vorbestellen kannst.

Rindertatar - Rezept:

Zutaten

Für  Personen
  • 3   Cornichons  
  • 2   Schalotten  
  • 2 Stiel(e)   glatte Petersilie  
  • 300 g   Rinderfilet  
  • 1 TL   Dijonsenf  
  • 2–4 EL   Worcestersoße  
  •     Salz, Pfeffer  
  •     einige Spritzer Tabasco  
  • 4   sehr frische Eigelb (Gr. S) 
  • 1 EL   Kapern  
  • ca. 2 TL   Ketchup  

Zubereitung

25 Minuten
ganz einfach
1.
Cornichons fein würfeln. Schalotten bis auf den Wurzelansatz schälen und der Länge nach halbieren. Dann längs bis zum Wurzelansatz dicht an dicht einschneiden, danach quer in sehr feine Würfel schneiden.
2.
Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken.
3.
Rinderfilet waschen und trocken tupfen. Erst in dünne Scheiben und dann in feine Würfel schneiden. Anschließend mit einem scharfen großen Küchenmesser durchhacken, sodass ein möglichst feines Tatar entsteht.
4.
Tatar mit Senf und 2 EL Wor­cestersoße mischen und mit Salz, Pfeffer und Tabasco würzen. In 4 Portionen teilen und auf einer Platte oder vier Tellern als Häufchen anrichten. Mit einem Teelöffel in die Mitte jedes Häufchens eine kleine Mulde drücken.
5.
In jede Mulde vorsichtig ein Eigelb gleiten lassen. Tatar mit Petersilie, etwas Cornichons, Schalotten und Kapern bestreuen. Restliche Zutaten, Ketchup, Worcestersoße, Salz und Pfeffer dazureichen, sodass jeder nach Wunsch nachwürzen kann.
6.
Sofort servieren. Dazu schmeckt frisches Toast- oder Graubrot.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 150 kcal
  • 18 g Eiweiß
  • 7 g Fett
  • 2 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved