Flammkuchen-Streifen mit Birne und Rosenkohl

Aus LECKER 3/2021
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 200 g   Mehl  
  • 2 EL   Olivenöl  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 4 Zweige   Rosmarin  
  • 6 EL   Schmand  
  • 1   kleine Birne  
  • 1 - 2 TL   Zitronensaft  
  • 6 Stück   Rosenkohl  
  • 50 g   magere Schinkenwürfel  
  • 50 g   gehobelte Haselnüsse (mit Haut) 
  • 4 EL   flüssiger Honig  
  •     Mehl für die Arbeitsfläche 
  •     Frischhaltefolie  
  •     Backpapier  

Zubereitung

45 Minuten ( + 180 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Mehl, Olivenöl, ½ TL Salz und 100 ml Wasser verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 3 Stunden kalt stellen.
2.
Birne waschen, entkernen, in dünne Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. ­Rosenkohl putzen, wasche und ca. 1 Minute in Salzwasser blanchieren. Herausnehmen, kalt abspülen und abtropfen.
3.
Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 180 °C). Teig halbieren und jeweils auf leicht bemehlter Fäche zu dünnen ca. 40 cm langen Streifen ausrollen. Flamm­kuchen-Streifen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit der Rosmarin-Creme ­bestreichen. Birnenspalten mit Schinken, Rosmarin und Haselnüssen darauf verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im heißen Backofen ca. 15 Minuten backen.
4.
Rosenkohl in einzelne Blättchen teilen. Heiße Flammkuchen mit Rosenkohlblättchen bestreuen. Mit Honig beträufeln.
5.
UNSER TIPP: Keine Zeit zum Teigkneten? Wer das Essen schnell auf dem Tisch haben will, nimmt einfach fertige Flammkuchenböden (340 g; Kühlregal; z. B. von Tante Fanny).
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 410 kcal
  • 11 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 49 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved