close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Forellencreme mit Kräuter-Croutons

Aus LECKER 12/2020
3.75
(4) 3.8 Sterne von 5

Von diesen knusprigen Kräuter-Bäumchen auf feiner Frischkäse-Creme kann keiner so schnell die Finger lassen …

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 250 g   Magerquark  
  • 175 g   Doppelrahmfrischkäse  
  • 4- 6 TL   Meerrettich (Glas) 
  • ca. 150 ml   Mineralwasser mit Kohlensäure 
  • 250 g   geräucherte Forellenfilets  
  • 1- 2 TL   Zitronensaft  
  •     Salz, Pfeffer  
  • je 4 Stiele   Dill und Petersilie  
  • 6 Scheiben   Toastbrot  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 2 EL   Öl  

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Für die Creme Quark, Frischkäse, bis auf ca. 2 EL, 4 TL Meerrettich und Mineralwasser cremig rühren. Forellenfilets mit 2 EL Frischkäse pürieren und unter die Meerrettichcreme rühren. Eventuell noch etwas Mineral­wasser bis zur gewünschten Konsistenz ­unterrühren. Creme mit Zitronensaft, Meerrettich, Salz und Pfeffer abschmecken.
2.
Für die Croûtons Kräuter waschen und die Blätter bzw. Spitzen fein hacken. Toastscheiben entrinden und in je 4 schmale Dreiecke schneiden. Knoblauch schälen, fein hacken. Das Öl mit Knoblauch in einer Pfanne erhitzen. Toast-Dreiecke darin unter Wenden rösten. Kräuter darüberstreuen, kurz untermischen. Toast mit Salz würzen. Creme in Cocktailschalen füllen, Croûtons als kleines Wäldchen hineinstecken.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 230 kcal
  • 13 g Eiweiß
  • 16 g Fett
  • 9 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved