Gebackenes Lachsfilet mit Parmesan-Brot-Kruste

Aus LECKER 6/2012
4.117645
(17) 4.1 Sterne von 5
Gebackenes Lachsfilet mit Parmesan-Brot-Kruste Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1   Zwiebel 
  • 1 EL  Öl 
  • 500 TK-Blattspinat 
  • 2–3 Scheiben  Weißbrot (vom Vortag) 
  • 1   Knoblauchzehe 
  • 3–4 Stiel(e)  Petersilie 
  • 2 EL  Butter 
  • 250 Kirschtomaten 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  •     Muskat 
  • 150 Schlagsahne 
  • 600 Lachsfilet 
  • 50 Parmesan (Stück) 

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Zwiebel schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin andünsten. Gefrorenen Spinat und 3 EL Wasser zugeben und zugedeckt ca. 15 Minuten garen. Ca. 5 Minuten offen weitergaren, damit das Kochwasser verdampft.
2.
Für die Kruste Brot fein zerbröseln. Knoblauch schälen und fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Butter in einer Pfanne erhitzen. Brot darin goldbraun rösten. Knoblauch und Petersilie zugeben, kurz rösten und vom Herd ziehen.
3.
Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller). Tomaten waschen und halbieren. Spinat mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Mit Tomaten in einer Auflaufform verteilen. Sahne darübergießen.
4.
Lachsfilet abspülen, trocken tupfen und in 4 Tranchen schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf den Spinat setzen. Parmesan reiben und mit dem Brot­bröselmix mischen. Auf dem Lachs verteilen und etwas andrücken.
5.
Im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen. Dazu passt Kartoffelpüree.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 650 kcal
  • 43 g Eiweiß
  • 44 g Fett
  • 15 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Im Frühling
Im Sommer
Rund ums Rezept
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved