Geeiste Petits Fours mit frischen Himbeeren

Aus LECKER 8/2021
0
(0) 0 Sterne von 5

Zum Finale des Abends servieren wir rosarote Gugelchen à la française. Statt aus dem „Four“ (dt. Ofen) genießen wir die kleinen Hingucker als erfrischende Eispralinen.

Zutaten

Für  Stück
  • 180 g   Himbeeren  
  • 80 g   Doppelrahmfrischkäse  
  • 1/2 TL   Vanilleextrakt  
  • 6 EL   Agavendicksaft  
  •     Spritzbeutel  
  •     Mini-Gugelhupfförmchen aus Silikon (15 Mulden à ca. 4,5 cm Ø)  

Zubereitung

15 Minuten ( + 180 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Beeren verlesen, eventuell waschen, mit Küchen­papier trocken tupfen und in einen hohen Rührbecher geben.
2.
Frischkäse, Vanilleextrakt und Agavendicksaft zugeben. Mit dem Stabmixer fein pürieren. Masse in einen Spritzbeutel füllen und in den Mulden der Gugelhupfformen verteilen. Ca. 3 Stunden einfrieren.
3.
Petits Fours zum Servieren aus der Form drücken, 5 – 10 Minuten antauen lassen. Nach Belieben pur oder mit kleinen Upgrades (siehe Tipp unten) auf Tellern anrichten und sofort servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 40 kcal
  • 1 g Eiweiß
  • 2 g Fett
  • 4 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Food Experts KG

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved