Japanisch marinierter Lachs mit Gomaae

Aus LECKER 4/2020
3.75
(4) 3.8 Sterne von 5
In Gesellschaft am besten: Gomaae und marinierter Lachs Rezept

Zum Gemüse (Gomaae) in Sesam-Dressing ein Glas Sake mit den Lieblingsmenschen trinken. Schwups, scheint die Welt rosarot … Klingt simpel, ist aber ein sensationelles Rezept – auch für die Freundschaft

Zutaten

Für Personen
  • 400 Brokkolini oder Brokkoli 
  •     Salz, Zucker 
  • 4 EL  Mirin (süßer Kochwein; ersatzweise Sherry) 
  • 2 EL  Sake 
  • 500 Lachsfilet 
  • 3 EL  Sesamöl 
  • 4-5 EL  Sojasoße 
  • 2-3 EL  Öl 
  • 100 Rettich 

Zubereitung

35 Minuten
ganz einfach
1.
Den Brokkolini putzen, waschen und in kochendem Salzwasser 4–5 Minuten garen. Abgießen, abschrecken, gut abtropfen und auskühlen lassen. Mirin, Sake und 1⁄2 TL Salz verrühren. Lachs abspülen, trocken tupfen und in 4 Tranchen schneiden. In der ­Mirin-Mischung ca. 20 Minuten marinieren.
2.
Inzwischen Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und in ­einem Mörser grob zerstoßen. Sesamöl, Sojasoße, 2 EL Wasser und 1 TL Zucker zufügen. Weitermörsern, bis eine grobe Paste entsteht. Sesamsoße mit dem Brokkolini mischen.
3.
Öl in der Pfanne erhitzen. Lachs­tranchen darin von beiden Seiten ca. 3 Minuten braten. Inzwischen Rettich schälen, waschen, reiben und evtl. etwas ausdrücken. Lachs mit Rettich und Brokkolini anrichten.
4.
Tipp: Nicht nur Brokkolini schmeckt mit dem Sesam-Dressing. Es wird auch gerne zu Spinat oder grünen Bohnen gegessen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 430 kcal
  • 32 g Eiweiß
  • 29 g Fett
  • 7 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved