Graupenrisotto mit Lachsforelle

0
(0) 0 Sterne von 5
Graupenrisotto mit Lachsforelle Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 100 Champignons 
  • 1   Zwiebel 
  • 1   Knoblauchzehe 
  • 4 EL  Olivenöl 
  • 200 Perlgraupen 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 600 ml  Gemüsebrühe (Instant) 
  • 150 ml  trockener Weißwein 
  • 1 Bund  Rauke 
  • 10 Stiel(e)  Thymian 
  • 600 Lachsforellenfilets 
  • 40 gehobelter Parmesankäse 
  •     Limettenecken 

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Pilze putzen, säubern und in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 2 Esslöffel Öl in einem Topf erhitzen, Pilze unter Wenden 1-2 Minuten anbraten. Zwiebel und Knoblauch bei schwacher Hitze glasig dünsten. Graupen zufügen, kurz mit anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nach und nach Brühe und Wein zugießen, dabei ab und zu umrühren. Nächste Portion Flüssigkeit immer erst zugießen, wenn die Graupen die Flüssigkeit aufgenommen haben. Insgesamt ca. 30 Minuten garen. Rauke verlesen, waschen, trocken schleudern und 4-5 cm lang schneiden. Thymian waschen, trocken schütteln und, bis auf etwas zum Garnieren, Blättchen von den Stielen zupfen. Fisch waschen, in Streifen schneiden, mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. 2 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen, Fisch von jeder Seite ca. 2 Minuten braten. Rauke unter die Graupen heben. Graupen und Fisch auf Tellern anrichten. Parmesan darüberstreuen und mit Thymian und Limettenecken garnieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 510 kcal
  • 2140 kJ
  • 39g Eiweiß
  • 18g Fett
  • 39g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved