Gyros-Rouladen

0
(0) 0 Sterne von 5
Gyros-Rouladen Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1 EL   getrockneter Oregano, Thymian und Rosmarin  
  • 1 EL   Edelsüß Paprika  
  • 1 gestr. EL   grobes Salz  
  • 1 EL   Cayennepfeffer  
  •   grob gemahlener schwarzer Pfeffer  
  • 2   Hähnchenfilets (à ca. 200 g) 
  • 4   Nackensteaks (à ca. 175 g) 
  • 6   Zwiebeln  
  • 5–6 EL   Olivenöl  
  • 6   Tomaten  
  • 6   Knoblauchzehen  
  •   Salz  
  • 1 1/2 EL   Tomatenmark  
  • 100 ml   griechischer Weinbrand  
  • 800 ml   Gemüsebrühe  
  • 1   rote und gelbe Paprikaschote  
  • 400 g   Möhren  
  • 800 g   Kartoffeln  
  • 3 Zweige   Rosmarin  
  • 1 1/2 EL   heller Soßenbinder  
  • 1 Prise   Zucker  
  •   Backpapier  
  •   Küchengarn  

Zubereitung

135 Minuten
leicht
1.
Für das Gyrosgewürz Oregano, Thymian, Rosmarin, Paprika, grobes Salz, Cayennepfeffer und 1 EL Pfeffer mischen. Hähnchenfilets waschen, trocken tupfen, längs halbieren. Nebeneinander zwischen 2 Lagen Backpapier legen und flach klopfen. Nackensteaks ebenfalls nebeneinander zwischen 2 Lagen Backpapier legen und flach klopfen.
2.
Zwiebeln schälen, 1 Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden. Nackensteaks nebeneinander auf ein Brett legen. Mit der Hälfte des Gyrosgewürz bestreuen. Je eine Scheibe Hähnchenfilet darauflegen. Mit restlichem Gyrosgewürz bestreuen und mit Zwiebelstreifen belegen.
3.
Eng zu Rouladen aufrollen und mit Küchengarn zusammenbinden. 2–3 EL Öl in einem Schmortopf erhitzen. Rouladen darin unter Wenden kräftig anbraten. Inzwischen 2 Zwiebeln grob würfeln. Tomaten waschen, putzen und 3 Tomaten grob würfeln. Knoblauch schälen und 3 Zehen fein hacken.
4.
Rouladen aus dem Topf nehmen, Zwiebelwürfel, gehackten Knoblauch und Tomatenwürfel in den Topf geben, unter Wenden anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomatenmark zufügen, anschwitzen, mit Salz und Pfeffer würzen. Rouladen daraufsetzen. Mit Weinbrand und Brühe ablöschen, aufkochen und bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 1 1/2 Stunden garen.
5.
Inzwischen 3 Zwiebeln in Spalten schneiden. 3 Tomaten in Spalten schneiden und restlichen Knoblauch in Scheiben schneiden. Paprika halbieren, putzen, waschen und grob würfeln. Möhren schälen und in grobe Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und je nach Größe vierteln oder halbieren. Rosmarin waschen und trocken schütteln.
6.
Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, Möhren, Kartoffeln und 3 EL Öl vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten vorsichtig untermengen und auf einer Fettpfanne verteilen. 2 Zweige Rosmarin mit auf die Fettpfanne geben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 50 Minuten backen.
7.
Nadeln von dem restlichen Rosmarinzweig zupfen und fein schneiden. Rouladen aus dem Sud heben, warm halten. Sud aufkochen, Soßenbinder einrühren, nochmals aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Küchengarn vorsichtig von den Rouladen lösen.
8.
Ofengemüse und Rouladen mit etwas Soße und Rosmarin bestreut auf Tellern anrichten. Nach Belieben mit Rosmarin garnieren. Dazu schmeckt Tzatziki.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

6 Personen ca. :
  • 850 kcal
  • 3570 kJ
  • 62g Eiweiß
  • 39g Fett
  • 43g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved