Hack-Couscous mit Joghurt-Dip

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   kleine Knoblauchzehe  
  • 400 g   Vollmilch-Joghurt  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     Zucker  
  •     Currypulver  
  • 250 ml   Gemüsebrühe  
  • 5 EL   Olivenöl  
  • 250 g   Couscous (Hartweizengrieß) 
  • 1   Lauchzwiebel  
  • 500 g   Beefsteakhackfleisch  
  • 2–3 EL   Paniermehl  
  • 1 EL   Tomatenmark  
  • 50 g   Rosinen  
  • 1 Prise   Zimt  
  •     Kreuzkümmel  
  •     Chiliflocken  

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse in eine Schüssel drücken. Joghurt zugeben, verrühren und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Curry abschmecken. Joghurt kalt stellen. Inzwischen Brühe, 2 EL Öl und 1 TL Salz aufkochen.
2.
Topf vom Herd nehmen und Couscous einrühren. 2 Minuten quellen lassen. Lauchzwiebel putzen und waschen. Lauchzwiebelweiß fein würfeln. Lauchzwiebelgrün in feine Ringe schneiden. Hack, Paniermehl, Lauchzwiebelweiß und Tomatenmark verkneten.
3.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zu kleinen Bällchen formen. 3 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Hackbällchen rundherum ca. 5 Minuten braten. Nach 3 Minuten Rosinen, Lauchzwiebel und Couscous zufügen.
4.
Couscous mit Salz, Pfeffer, Zimt, Kreuzkümmel und Chili abschmecken. Joghurt-Dip zum Hack-Couscous reichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 610 kcal
  • 2560 kJ
  • 38 g Eiweiß
  • 24 g Fett
  • 60 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved