Hähnchen-Eintopf

4.333335
(3) 4.3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 300 g   kleine Kartoffeln  
  • 400 g   Wirsingkohl  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 3   Lauchzwiebeln  
  • 300 g   Brokkoli  
  • 2–3 (ca. 600 g)  Hähnchenkeulen  
  • 2 EL   Mehl  
  • 1 TL   getrockneter Thymian  
  • 10 EL (ca. 100 ml)  Öl  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 600 ml   Gemüsebrühe  
  • 125 g   tiefgefrorene Erbsen  
  • 25 g   Pinienkerne  
  • 10 Stiel(e)   Basilikum  
  • 5 Stiel(e)   Estragon  
  • evtl. 1   Gefrierbeutel  

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Kartoffeln gründlich waschen, evtl. halbieren. Vom Wirsing den Strunk herausschneiden. Wirsing putzen, waschen, in Streifen schneiden. Knoblauch schälen, fein hacken. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Röllchen schneiden. Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen
2.
Keulen waschen, trocken tupfen, am Gelenk durchschneiden und in einen großen Gefrierbeutel oder eine Schüssel geben. Mehl und Thymian mischen, über die Keulen streuen und vermengen. 2 EL Öl in einem großen Topf erhitzen. Fleisch darin unter Wenden braun anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen
3.
2 EL Öl in den heißen Bratsatz geben. Kartoffeln darin unter Wenden 4–5 Minuten braten. Wirsing und Knoblauch zugeben, ca. 2 Minuten weiterbraten. Brühe zugießen, ca. 5 Minuten köcheln. Unaufgetaute Erbsen, Brokkoliröschen, Lauchzwiebeln und Keulen zugeben. Zugedeckt ca. 25 Minuten köcheln
4.
Inzwischen Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen. Kräuter waschen, trocken schütteln. Blättchen, bis auf etwas Basilikum zum Garnieren, abzupfen und hacken. Kräuter, Pinienkerne und 6 EL Öl im Universalzerkleinerer fein pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen. Pesto in den Eintopf rühren, nochmals abschmecken, mit übrigem Basilikum garniert servieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 610 kcal
  • 2560 kJ
  • 29 g Eiweiß
  • 43 g Fett
  • 26 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Wolf, Nadine

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved