Himbeer-Torte

Aus LECKER.de
3.4
(5) 3.4 Sterne von 5

Zutaten

Für Stücke
  • 115 Mehl 
  • 2 TL  Backpulver 
  • 2   Eier 
  • 115 Butter 
  • 115 Zucker 
  • 40 gemahlene Mandeln 
  • 350 Himbeeren 
  • 2 EL  Mandelblättchen 
  • 250 Mascarpone 
  • 100 ml  Sahne 
  • 250 Quark 
  • 1 kleine  Zitrone 
  • 1 EL, gehäuft  Himbeerkonfitüre 
  • 150 ml  Milch 
  • 200 Löffelbiskuits 

Zubereitung

60 Minuten ( + 35 Minuten Wartezeit )
1.
Den Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen. Eine runde Backform von ungefähr 23cm Durchmesser ausfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.
2.
Mehl und Backpulver mischen und in eine große Schüssel sieben. Eier, Butter und Zucker hinzufügen und 1-2 Minuten mit einem elektrischen Handmixer zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten. Die gemahlenen Mandeln unterheben.
3.
Den Teig in die Form füllen, die Oberfläche vorsichtig glattstreichen und 175g Himbeeren etwas in den Teig drücken, darüber die Mandelblättchen streuen. Ungefähr 22 Minuten backen und zum Schluss die Holzstäbchenprobe machen. Auskühlen lassen.
4.
Währenddessen die Mascarpone mit dem Quark, Zitronenschale und Zitronensaft abschmecken und verrühren, ungefähr 20 ml der Sahne auch hinzugeben, und alles zu einer Creme verrühren. Den Rest der Sahne (80 ml) steif schlagen und unter die Masse heben. Die Zitronencreme in den Kühlschrank stellen.
5.
Die Löffelbiskuits in einer Mischung aus Milch und Marmelade einweichen und in die gleichen Form, legen die voher für den Kuchen verwendet wurde, bis der ganze Boden bedeckt ist.
6.
Die Zitronencreme aus dem Kühlschrank auf dem Boden verteilen, genauso wie die restlichen Himbeeren (175 g). Diese in die Creme drücken. Den abgekühlten Himbeerkuchen oben auf die glattgestrichene Creme legen und festdrücken.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved