Himbeer-Tiramisu - einfaches Rezept ohne Ei

Himbeer-Tiramisu Rezept
Cremiges Himbeer-Tiramisu ist ein himmlisches Dessert für liebe Gäste Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Auf Pinterest merken

Schön fruchtig: Himbeer-Tiramisu ist eine der köstlichsten Varianten des italienischen Dessert-Klassikers! Die aromatischen Beeren passen perfekt zu Mascarpone, Löffelbiskuits und Espresso.

Wer schon fruchtiges Erdbeer-Tiramisu mag, wird auch unser Tiramisu mit Himbeeren und Zartbitterschokolade lieben! Noch dazu lässt es sich schnell und einfach zubereiten. Das Himbeer-Tiramisu wird besonders saftig, wenn du es bereits am Vortag machst und im Kühlschrank ordentlich durchziehen lässt.

Dieses einfache Tiramisu bereiten wir ohne Ei zu, was es zum perfekten Sommerdessert macht. Im Winter ist außerdem die Variante mit Spekulatius, die du unten findest, eine großartige Idee.

  • Zubereitungszeit:
    25 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Personen

200 g frische Himbeeren (oder TK-Himbeeren, siehe Tipp unten)

50 g Zartbitterschokolade

250 g Mascarpone

250 g Magerquark

40 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

Salz

4 EL Amaretto

12–14 (ca. 130 g) Löffelbiskuits

4 EL kalter Espresso oder starker Kaffee

Kakao zum Bestäuben

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Himbeeren vorsichtig waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Schokolade fein hacken.

2

Mascarpone, Quark, Zucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz und 2 EL Amaretto gut verrühren. Dann Schokolade und Himbeeren unter die Creme heben.

3

Den Boden einer Auflaufform (ca. 16 x 16 cm) mit der Hälfte der Löffelbiskuits auslegen. 2 EL Amaretto und Espresso mischen. Hälfte davon über die Biskuits träufeln, Hälfte der Himbeer-Mascarpone-Creme gleichmäßig darauf verstreichen. Mit den übrigen Löffelbiskuits be­legen. Restlichen Espressomix darüber träufeln. Übrige Creme darauf verteilen.

4

Himbeer-Tiramisu zugedeckt mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen. Kurz vorm Servieren das Tiramisu mit Kakao bestäuben.

Nährwerte

Pro Stück

  • 556 kcal
  • 17 g Eiweiß
  • 32 g Fett
  • 49 g Kohlenhydrate
Redakteur Max - Foto: LECKER.de

Mein Tipp: Tiramisu mit gefrorenen Himbeeren

Mit tiefgekühlten Früchten schmeckt das Himbeer-Tiramisu das ganze Jahr über fantastisch. verwendet werden, diese in einer Schüssel erst antauen lassen. Für ein rosa Tiramisu kannst du etwas vom Saft, der beim Auftauen entsteht, ebenfalls zur Creme geben. Das schaut toll aus!

Wie kann man Alkohol und Espresso im Himbeer-Tiramisu ersetzen?

Wenn du sowohl auf Alkohol als auch Espresso im Dessert verzichten möchtest, kannst du den Amaretto einfach weglassen. Statt Espresso passt auch Orangensaft zum Himbeer-Tiramisu. Das verleiht dem Ganzen eine weitere fruchtige Note.

Variante: Himbeer-Tiramisu mit Spekulatius

Suchst du nach einem köstlichen Weihnachtsdessert? Auch in diesem Fall ist unser Himbeer-Tiramisu eine himmlische Wahl. Der Saison geschuldet bereitest du es bevorzugt aus tiefgekühlten Himbeeren zu. Statt Löffelbiskuits schichtest du je nach Geschmack Butter- oder Gewürzspekulatius in die Form. Das aromatische Gebäck aus Mürbeteig bringt schon viel Geschmack mit, sodass du auf die Schokolade gut verzichten kannst.