Hirsebratlinge mit Feldsalat und Rettich

Aus kochen & genießen 10/2016
3.941175
(17) 3.9 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 200 g   Hirse  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 1   Zwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 150 g   Rote Beten (gegart, vakuumverpackt) 
  • ca. 500 g   Rettich  
  • 150 g   Feldsalat  
  • 1 Bund   Schnittlauch  
  • 250 g   Magerquark  
  • 3 TL   süßer Senf  
  • 1 EL   Mehl  
  • 2 EL   Walnusskerne  
  • 3 EL   Öl  
  • 3 EL   Apfelessig  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Hirse abspülen. 500 ml Salzwasser aufkochen. Hirse einrühren. Bei ausgeschalteter Herdplatte ca. 15 Minuten quellen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. Rote Beten grob raspeln. Rettich putzen und schälen. Ca. 2⁄3 in dünne ­Scheiben schneiden, den Rest grob raspeln. Salat waschen und putzen.
2.
Für den Dip Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden. Quark, 1 TL Senf, geraspelten Rettich und Schnittlauch verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3.
Für die Bratlinge Zwiebel, Knoblauch und die Rote-Bete-Raspel unter die Hirse rühren. Abkühlen lassen. Dann Mehl unter die Hirsemasse rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse 12 flache Taler formen.
4.
Walnusskerne hacken, in einer großen beschichteten Pfanne rösten, herausnehmen. 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen, Bratlinge darin pro Seite 3–4 Minuten braten.
5.
Für die Vinaigrette Essig, 2 TL Senf, Salz und Pfeffer verrühren. 2 EL Öl unterrühren. Feldsalat, Rettich und Walnüsse auf vier Teller verteilen. Mit der Vinaigrette beträufeln. Bratlinge daraufsetzen und den Quarkdip dazu reichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 400 kcal
  • 17 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 43 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved