Kaninchen in Wacholder-Honig-Weißwein-Soße

3.166665
(6) 3.2 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Kaninchen (ca. 1,3 kg) vom Schlachter in Stücke schneiden lassen  
  • 4   Wacholderbeeren  
  • 1 EL   Pfefferkörner  
  • 2 EL   Olivenöl  
  •     Salz  
  • 200 g   Perlzwiebeln  
  • 3   Zweige Rosmarin  
  • 2 EL   Honig  
  • 200 ml   Weißwein  
  • 200 ml   Gemüsebrühe  
  • 800 g   Kartoffeln  
  •     Pfeffer  

Zubereitung

75 Minuten
ganz einfach
1.
Fleisch waschen und trocken tupfen. Wacholderbeeren und Pfefferkörner grob zerstoßen und mit Öl zum Fleisch geben. Mit Salz würzen und gut vermengen. Zugedeckt ca. 12 Stunden (am besten über Nacht) kalt stellen.
2.
Zwiebeln schälen. Rosmarin waschen, trocken schütteln und grob zerzupfen. Einen großen Bräter erhitzen. Fleisch darin 3–4 Minuten von allen Seiten kräftig anbraten. Zwiebeln und Honig zugeben und ca. 2 Minuten bei schwacher Hitze weiterbraten.
3.
Mit Wein und Brühe ablöschen. Rosmarin, bis auf etwas zum Garnieren, zugeben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 1–1 1/2 Stunden schmoren.
4.
Inzwischen Kartoffeln schälen, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Kaninchen aus dem Ofen nehmen, Schmorfond mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kartoffeln abgießen. Geschmortes Kaninchen mit Kartoffeln und Soße auf Tellern anrichten.
5.
Mit Rosmarin garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 630 kcal
  • 2640 kJ
  • 57 g Eiweiß
  • 25 g Fett
  • 34 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Wolf, Nadine

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved