Kokos-Maronen-Konfekt „Surprise“

Aus food & foto 12/2020
0
(0) 0 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Stück
  • 150 g   Noisette-Schokolade  
  • 150 g   Waffelröllchen (z. B. „Crêpe Dentelle“) 
  • 1   Vanilleschote  
  • 320 g   gegarte Maronen (vakuumverpackt) 
  • 130 g   Zucker  
  • 6   Haselnüsse  
  • 150 g   Cashewkerne  
  • 1 Dose (400 ml)  Kokosmilch  
  • 2 EL   Agavendicksaft  
  • 1 EL   Zitronensaft  
  • 2 EL   Kokosraspel  
  •     Backpapier  
  •     Frischhaltefolie  

Zubereitung

45 Minuten ( + 90 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Für die Böden Schokolade hacken, über einem heißen Wasserbad schmelzen. Kekse zerbröseln, mit der Schokolade mischen. Sechs Dessertringe (8 cm Ø) auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und die Keksmasse darin verteilen. Andrücken, kalt stellen.
2.
Für die Maronenmasse Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herauskratzen. Maronen, Vanillemark und Zucker im Universalzerkleinerer fein pürieren. Sechs kuppelförmige, runde Förmchen (8 cm Ø; z. B. Tassen) mit etwas ­Wasser befeuchten, mit Frischhaltefolie auslegen. Dünn mit Maronenmasse auskleiden. Rest Masse zu sechs Kugeln formen. Je eine Mulde hineindrücken, eine Haselnuss hineingeben, mit der Masse ummanteln. Kugeln und Förmchen ca. 30 Minuten kalt stellen.
3.
Für die Füllung ­Cashewkerne, Kokosmilch, Dicksaft und Zitronensaft im Hochleistungsmixer sehr fein pürieren. Masse in die Förmchen füllen, Kugeln daraufgeben. Schokoböden aus den Ringen lösen und mittig auf die Förmchen setzen. Ca. 1 Stunde kalt stellen. Konfekt aus den Förmchen stürzen, mit Kokosraspeln bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 650 kcal
  • 10 g Eiweiß
  • 27 g Fett
  • 87 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved