Lachsforelle

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 150 g   Creme Fraîche  
  • 4 TL   Wasabi Paste  
  •     Salz  
  • 1   Apfel  
  • 3   Schalotten  
  • 2 EL   Weißwein-Essig  
  • 3 EL   Apfelsaft  
  • 6 EL   Gemüsebrühe  
  •     Pfeffer  
  • 4 EL   kaltgepresstes Rapsöl  
  • 4   Tranchen Lachsforellenfilet (à ca. 90 g) 
  • 200 g   vorwiegend festkochende Kartoffeln  
  • 60 g   Butterschmalz  
  • 250 g   gegarte Rote Bete  
  • 1/4 Bund   Schnittlauch  

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Creme fraîche und Wasabi verrühren und mit Salz würzen. Apfel und Schalotten schälen und fein würfeln. Essig, Apfelsaft und Brühe verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Öl tröpfchenweise darunterschlagen. Apfel und Schalottenwürfel unter die Vinaigrette rühren
2.
Fisch waschen, trocken tupfen. Kartoffeln schälen, waschen, grob raspeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Kartoffelmasse gleichmäßig auf die Fischtranchen verteilen, dabei leicht andrücken. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Fisch mit der Kartoffelseite nach unten darin bei mittlerer Hitze ca. 8 Minuten braten
3.
Inzwischen Hälfte Rote Bete in ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden. Übrige Rote Bete würfeln. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Rote Bete Scheiben auf Tellern anrichten und mit der Hälfte der Vinaigrette beträufeln. Übrige Vinaigrette und Rote Bete Würfel zu einem Salat mischen. Rote Bete Salat und Fisch auf den vorbereiteten Tellern anrichten. Mit Schnittlauchröllchen bestreuen und Wasabicremeklecksen garnieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 570 kcal
  • 2390 kJ
  • 20 g Eiweiß
  • 44 g Fett
  • 23 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved