Linguine mit Radieschenblätter-Pesto

Aus LECKER 9/2017
Linguine mit Radieschenblätter-Pesto Rezept

Was aussieht wie Kraut und Rüben, ist es meist auch ... Und wie gut das schmeckt, sollten Sie unbedingt ausprobieren!

Zutaten

Für Personen
  • 40 Pinienkerne 
  • 15 Parmesan (Stück) 
  • 2 Bund  Radieschen mit frischem Grün 
  • 2 EL  Meerrettich (Glas) 
  • 120-150 ml  Olivenöl 
  • 4 EL  Olivenöl 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  •     Zucker 
  • 1   Zwiebel 
  • 1   Knoblauchzehe 
  • 1/2   Baguette 
  • 300 Nudeln (z. B. Linguine) 
  • 1-2 EL  Rotweinessig 

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen und abkühlen lassen. Käse reiben. ­Radieschenblätter abschneiden, gut waschen und trocken schütteln. Hälfte Blätter mit Pinien­kernen, Parmesan, Meerrettich und 120–150 ml Öl pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
2.
Radieschen waschen und in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, hacken. Baguette klein würfeln.
3.
Nudeln in 3–4 l kochendem ­Salzwasser (1 TL Salz pro Liter) nach Packungsanweisung garen. Zwiebel, Knoblauch und Brot in 4 EL heißem Öl anbraten. Radieschen zugeben und ca. 3 Minuten mitbraten. Mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Essig ­würzen. Nudeln abgießen. Mit dem Rest Radieschenblättern in die Pfanne geben und alles mischen. Mit Pesto anrichten.
4.
Das Tolle an diesem Rezept ist, dass man die Radieschen samt ihres Grüns verwendet. Bleibt Pesto übrig, einfach mit 2 EL Öl bedeckt in ein Schraubglas geben. So hält es 1–2 Wochen im Kühlschrank.

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 790 kcal
  • 16g Eiweiß
  • 47g Fett
  • 70g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved