Linzer Torte

  • Zubereitungszeit:
    90 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Traditionell wird eine Linzer Torte aus Mürbeteig mit Nüssen und Gewürzen gebacken. In Österreich nennt man diesen Teig „Braune Linzer Masse“. Eine weitere wichtige Zutat sind gemahlene Nüsse. In unserem Rezept verwenden wir gemahlene Mandeln. Sie verleihen dem Kuchen eine eher dezente Nussnote. Die fruchtige Füllung besteht klassisch aus Johannisbeer-Konfitüre. In Süddeutschland, wo Linzer Torte auch sehr beliebt ist, füllt man sie gerne mit Erdbeer- oder Himbeer-Konfitüre.

Unser Tipp: Zu besonderen Anlässen kannst du statt einem Teiggitter auch Sterne, Herzen oder kleine Häschen aus dem Mürbeteig ausstechen und deine Linzer Torte damit dekorieren.

Noch mehr köstliche Kultkuchen wie von Oma findest du hier >>

Zutaten

Stücke

300 g Butter

300 g gemahlene Mandelkerne ohne Haut

350 g Mehl

200 g Puderzucker

1 Pck. Vanillezucker

3 Eigelbe (Gr. M)

abgeriebene Schale von 1 unbehandelte Zitrone

1 Msp. Gewürznelken

1 TL gemahlener Zimt

340 g Johannisbeer-Konfitüre

Puderzucker zum Bestäuben

Mehl für die Arbeitsfläche

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Butter würfeln. Mandeln, Mehl, Puderzucker, Vanillin-Zucker, 1 EL Wasser, Butter, 2 Eigelb, Zitronenschale, Nelken- und Zimtpulver erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten ruhen lassen.

2

Eine Springform (26 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstäuben. Ca. die Hälfte des Teiges in der Form zu einem glatten Boden drücken, dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Rand evtl. gerade schneiden. Abgeschnittenen Teig mit übrigem Teig zusammenkneten. Teigboden mit Konfitüre bestreichen.

3

Restlichen Teig zu Rollen (ca. 1 cm Ø) formen und als gleichmäßiges, rautenförmiges Gitter auf auf die Konfitüre legen, dabei mit dem Teigrand zusammendrücken. 1 Eigelb und 3 EL Wasser verrühren, Teigränder und -rollen damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 45–50 Minuten backen, zum Schluss evtl. mit Alufolie bedecken. Kuchen herausnehmen und auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Nährwerte

Pro Stück

  • 440 kcal
  • 6 g Eiweiß
  • 27 g Fett
  • 43 g Kohlenhydrate

Wie lange hält sich Linzer Torte?

Linzer Torte zählt zu den Dauergebäcken. Das heißt, dass sie sich wunderbar mindestens 2 Wochen luftdicht verpackt hält. Deinen frisch ausgekühlten Kuchen solltest du sogar in Alu- oder Frischhaltefolie einschlagen und 1-2 Tage vor dem Servieren kaltstellen. Dann schmeckt die Linzer Torte am besten.

Kann man Linzer Torte einfrieren?

Ähnlich wie Mürbeteig-Plätzchen kannst du auch eine Linzer Torte problemlos einfrieren. Dazu den Kuchen in einen Gefrierbeutel oder eine Frischhaltedose verpacken und im Gefrierfach lagern. Wenn der Hunger kommt, Gebäck aus dem Gefrierfach nehmen, Backofen auf 100 °C vorheizen und im heißen Ofen aufwärmen. Ofen nach 10 Minuten ausstellen, Kuchen für weitere 10 Minuten in der Restwärme stehen lassen und schon schmeckt deine Linzer Torte wie frisch gebacken.