close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Muffins Grundrezept

5
(9) 5 Sterne von 5

Warum unser Grundrezept für Muffins so gut ist? Die Extraportion Buttermilch macht den Teig schön saftig und in Verbindung mit Natron besonders locker. Die perfekte Basis für ein Upgrade mit Schokodrops, Beeren, Nüssen, Streuseln und vielem mehr!

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Das Muffin Grundrezept ganz einfach verfeinern

Unser Muffin Grundrezept kannst du nach Belieben abwandeln, zum Beispiel mit Nüssen, Beeren, kleingeschnittenem Saisonobst oder Schokodrops. Mit Vanille, Kakao, Orangen- oder Zitronenabrieb kannst du den Rührteig außerdem ganz einfach aromatisieren. Als Topping lieben wir selbstgemachte Streusel, die beim Backen schön knusprig werden. Für den Kindergeburtstag setzen wir auf Zuckerguss und bunte Smarties.

Noch mehr Rezepte für Muffins findest du hier >>

Muffins - Grundrezept:

Zutaten

Für  Stück
  • 350 g   Mehl  
  • 1 TL   Backpulver  
  • 1 TL   Natron  
  • 1 Prise   Salz  
  • 120 g   weiche Butter + etwas zum Einfetten 
  • 125 g   Zucker  
  • 2   Eier  
  • 250 g   Buttermilch  
  •     Puderzucker (nach Belieben) 

Zubereitung

35 Minuten
ganz einfach
1.
Die Mulden eines Muffinblechs einfetten oder mit Backförmchen auslegen. Mehl, Backpulver, Natron und Salz mischen. Butter schmelzen. Geschmolzene Butter und Zucker in einer Rührschüssel mit den Schneebesen des Handmixers schaumig schlagen. Eier und Buttermilch unterrühren. Die Mehlmischung nach und nach zur Ei-Butter-Masse geben und zügig unterrühren, sodass gerade ein Teig entsteht.
2.
Teig gleichmäßig auf die Mulden verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C/ Umluft: 150 °C) 15-20 Minuten goldbraun backen.
3.
Muffins aus dem Ofen nehmen, direkt aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.
4.
Extra-Tipp: Du kannst die Buttermilch auch 1:1 durch Joghurt oder saure Sahne ersetzen.
5.
Tipp für die Aufbewahrung: Muffins am besten luftdicht verpacken, so bleiben sie mehrere Tage saftig. Alternativ kannst du Muffins auch einzeln verpacken, einfrieren und bei Bedarf im Backofen aufbacken.
6.
Für saftige Schokomuffins 50 g Mehl durch Backkako und die Hälfte an Buttermilch durch Milch ersetzen. Zum Schluss gehackte Schokolade oder Schokodrops unter den fertigen Teig heben.
7.
Für klassische Blaubeermuffins zusätzlich 1 Päckchen Vanillezucker mit den Eiern aufschlagen und zum Schluss ganz vorsichtig ein paar Blaubeeren unter den fertigen Teig heben.
8.
Für frische Zitronenmuffins den Grundteig mit Abrieb und Saft von 1 Bio-Zitrone verfeinern.
9.
Für feine Vanillemuffins den Grundteig mit 1-2 TL Vanillepaste oder dem Mark einer Vanilleschote verfeinern.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved