Pizza Bianca

5
(5) 5 Sterne von 5

Bei der Pizza Bianca verfeinert eine weiße Creme den knusprigen Teigfladen. Als Belag kannst du wählen, was dir beliebt! Ab und an sagen wir deshalb gern: "Arrivederci Tomatensoße!" und "Ciao bella, Bianca!"

Pizza Bianca mit weißer Sauce

Natürlich gibt es nicht nur das eine Rezept für Pizza Bianca. Wir setzen für die namensgebende weiße Creme auf italienischen Ricotta und Knoblauch. Alternativ kannst auch Crème fraîche oder Frischkäse mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf den Pizzateig verstreichen. Rund um Rom ist die Pizza Bianca als "Blanke Pizza" bekannt, die ganz ohne Belag auskommt und nur mit Olivenöl, Knoblauch und Rosmarin verfeinert wird.

Pizza-Bianca - Rezept:

Hier lässt uns frische Zucchini in Kombination mit weißer Ricotta-Creme und Kräutern die Zunge schnalzen. Alternativ schmeckt die Pizza auch wunderbar mit Salbei, italienischer Schinken (z. B. Coppa), Salsiccia, Salami, Pilzen oder mit feiner Trüffelcreme belegt.

Zutaten

Für  Personen
  • 500 g   Mehl  
  •     Salz  
  • 1 Pck.   Trockenhefe (7 g) 
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 250 g   Ricotta  
  • 1 kleine   Zucchini  
  • 2 Kugeln (à 125 g)  Mozzarella  
  • 50 g   geriebener Parmesan oder vegetarischer Hartkäse 
  •     Kräuter wie Basilikum, Minze oder Kresse 

Zubereitung

20 Minuten ( + 60 Minuten Wartezeit )
einfach
1.
Für den Teig Mehl und Salz mischen. Hefe in 325 ml lauwarmem Wasser verrühren und zum Mehl geben. Kurz mit einem Löffel verrühren, dann auf einer mit Mehl ausgestreuten Arbeitsfläche ca. 5 Minuten mit den Händen durchkneten. Teig in 4 gleichgroße Portionen teilen, zu Kugeln formen und auf ein mit Mehl bestäubtes Backblech geben. Etwas Mehl auf die Teigkugeln geben, mit einem Handtuch abdecken und an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde gehen lassen.
2.
Für die weiße Soße Knoblauch schälen, fein hacken und unter den Ricotta rühren. Mit Salz abschmecken. Zucchini waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Mozzarella zerzupfen.
3.
Ofen und 1 Backblech gut vorheizen (Wir empfehlen Ober- und Unterhitze: 220 °C/alternativ Umluft: 200 °C). Pizzateig auf der mehlierten Arbeitsfläche mit den Händen zu runden Pizzas ziehen und auf Backpapier geben. Jeden Teigfladen mit Parmesan bestreuen und mit 1/4 der Ricotta-Creme bestreichen. Zucchinischeiben und Mozzarella gleichmäßig darauf verteilen, mit etwas Olivenöl beträufeln und etwas Salz würzen.
4.
Pizzas nacheinander ca. 7 Minuten backen. Nach Belieben Pfeffer über die gebackene Pizza mahlen und mit frischer Minze, Basilikum oder gerösteten Pinienkernen bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 733 kcal
  • 34 g Eiweiß
  • 23 g Fett
  • 93 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Video-Tipp

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved