Plattes Perlhuhn Tandoori-Art

Aus LECKER-Sonderheft 4/2017
0
(0) 0 Sterne von 5
Plattes Perlhuhn Tandoori-Art Rezept

Stille Nacht, heilige Nacht, alles fein, leise backt nur das zarte, hochköstliche Huhn … Für alle, die traute Zweisamkeit schätzen und pikanten Minz-Joghurt-Dip

Zutaten

Für Personen
  • 1   Perlhuhn (à ca. 1 kg) 
  •     Salz, Curry, Chiliflocken, ­gemahlener Kreuzkümmel, Pfeffer, Zucker 
  • 3 EL  Öl 
  • 5 Stiel/e  Minze 
  • 300 Vollmilchjoghurt 
  • 2   Limetten 
  • 1 EL  Olivenöl 
  • 1   Snacksalatgurke 
  • 1-2   Lauchzwiebeln 

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
Backofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller). Den Perlhuhn­rücken in der Mitte der Länge nach mit einer Geflügelschere aufschneiden. Perlhuhn auseinanderklappen, waschen und trocken tupfen. Mit der Brustseite nach oben auf ein Backblech legen, flach drücken. 1 TL Salz, 1 TL Curry und Öl verrühren. Perlhuhn damit einstreichen. Im heißen Backofen 50 Minuten braten.
2.
Inzwischen für den Dip Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken. Mit Joghurt, Limettensaft und Olivenöl verrühren, mit Chili, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Gurke waschen und klein würfeln. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Streifen schneiden.
3.
Perlhuhn aus dem Ofen nehmen, Gurke und Lauchzwiebeln darüberstreuen. Minzjoghurt dazu servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 620 kcal
  • 55g Eiweiß
  • 39g Fett
  • 12g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved