Quitten-Rooibos-Gelee

Aus LECKER 11/2012
Quitten-Rooibos-Gelee Rezept

Zutaten

  • 4–6 kg  Quitten 
  •     Saft von 1 Zitrone 
  • 4   Beutel Rooibos-Tee 
  • 2 (à 500 g)  Pakete Gelier­zucker 2 : 1 
  • 2   Mulltücher 
  • 8   Schraubgläser mit Deckel (à ca. 250 ml) 

Zubereitung

105 Minuten
fortgeschritten
1.
Am Vortag Quitten vorbereiten und grob zerteilen. Sofort mit Zi­tronensaft beträufeln. Quitten und 2 l Wasser in einem großen Topf aufkochen. Zugedeckt ca. 1 Stunde köcheln. Je einen Durchschlag in zwei Töpfe hängen und mit angefeuchteten Mulltüchern auslegen.
2.
Quitten samt Flüssigkeit auf die Durchschläge verteilen und mind. 12 Stunden (über Nacht) abtropfen lassen.
3.
Am nächsten Tag die Mulltücher mit den Quitten ausdrücken. 1800 ml Quittensaft abmessen. Davon 1⁄2 l Saft abnehmen und aufkochen. Vom Herd nehmen. Teebeutel darin ca. 10 Minuten ziehen lassen und entfernen.
4.
Mit übrigem Quittensaft und Gelier­zucker in einem großen Topf verrühren. Bei starker Hitze aufkochen und unter Rühren mind. 4 Minuten sprudelnd kochen.
5.
Gelee sofort in vorbereitete Glä­ser füllen. Fest verschließen. Ca. 5 Minuten auf den Deckel stellen. Umdrehen und auskühlen lassen. Schmeckt zu Rosinenbrötchen.

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved