Raw-Bites mit Aprikosen und Quinoa

Aus LECKER-Sonderheft 6/2017
Raw-Bites mit Aprikosen und Quinoa Rezept
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Auf Pinterest merken

Du hast geschwitzt, du hast Mineralstoffe verloren. Höchste Zeit, deine Muskeln zu füttern! Die Aprikosen spenden viel Kalium und Eisen, die Kokosraspel sind eine Art isotonischer Crunch. Und die Mandeln sorgen für ordentlich Magnesiumnachschub

VeganLaktosefreiGlutenfrei
  • Zubereitungszeit:
    20 Min.
  • Wartezeit:
    60 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Portionen

600 g getrocknete Softaprikosen

30 g glutenfreie Haferflocken (z. B. von Kölln)

15 g gepuffte Quinoa

80 g Kokosraspel

+ 20 g Kokosraspel

1-2 EL weißes Mandelmus (z. B. von Alnatura)

2 EL Hafermilch

30 g ungesalzene Pistazien

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Aprikosen sehr fein hacken. Aprikosen mit Haferflocken, Quinoa, 80 g Kokosraspeln, Mandelmus und Hafermilch in einer Rührschüssel mit den Händen gut vermengen.

2

Masse auf einer Hälfte eines Backblechs oder auf einer rechteckigen Servierplatte verteilen. Mit den Händen zu einem ca. 1,5 cm dicken Rechteck (ca. 30 x 15 cm) formen. Tipp: Um die Riegel später noch leichter lösen zu können, lege das Blech bzw. die Platte mit Backpapier aus.

3

Masse mindestens 1 Stunde kalt stellen. Pistazien grob hacken. Raw-Bite-Masse in Riegel schneiden. Mit Pistazien und 20 g Kokosraspeln bestreuen.

Nährwerte

Pro Portion

  • 240 kcal
  • 1 g Eiweiß
  • 1 g Fett
  • 1 g Kohlenhydrate