Roastbeefröllchen mit Meerrettichcreme

Aus LECKER-Sonderheft 4/2012
3
(3) 3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Röllchen
  • 65 g   Mehl  
  • 200 ml   Milch  
  • 2   Eier (Gr. M) 
  •     Salz, Zucker  
  • 1 Bund   Petersilie  
  • 1–2 EL   Öl  
  • 80 g   Doppelrahmfrischkäse  
  • 40 g   weiche Butter  
  • 4 TL   Sahnemeerrettich (Glas) 
  • ca. 250 g   Roastbeefaufschnitt (in dünnen Scheiben) 
  •     Frischhaltefolie  

Zubereitung

45 Minuten
ganz einfach
1.
Für den Teig Mehl in eine Schüssel ­geben. Milch nach und nach mit den Schneebesen des Rührgeräts unterrüh­ren. Eier, je 1 Prise Salz und Zucker unterrühren. Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter fein hacken.
2.
Hälfte in den Teig geben. Teig ca. 10 Minuten quellen lassen.
3.
Insgesamt ca. 6 Crêpes backen: Dafür ei­ne beschichtete Pfanne (ca. 18 cm Ø) erhitzen und mit etwas Öl einpinseln. Teig kurz durchrühren. Jeweils ca. 1⁄2 Suppenkelle Teig in die Pfanne geben, dabei die Pfanne schwenken, damit sich der Teig gleichmäßig verteilt.
4.
Crêpe 2–3 Minuten backen, dabei einmal wenden. Mit restlichem Teig ebenso verfahren.
5.
Crêpes leicht übereinanderlappend auf ein großes Stück Frischhaltefolie (ca. 30  x 40 cm) legen. Frischkäse, Butter und Meerrettich verrühren. 3⁄4 auf die Crêpes streichen. Roastbeef darauf verteilen, mit restlicher Meerrettichcreme bestreichen.
6.
Übrige Petersilie darüberstreuen. Mithilfe der Folie zu einer strammen Rolle (ca. 5 cm Ø) aufrollen und mind. 2 Stunden kalt stellen.
7.
Die Crêperolle leicht schräg in ca. 2 cm breite Scheiben schneiden und nach Belieben mit kleinen Holzspießchen servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 110 kcal
  • 6 g Eiweiß
  • 7 g Fett
  • 4 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved