Rote-Bete-Kokos-Ozean

Aus LECKER-Sonderheft 2/2019
0
(0) 0 Sterne von 5

Eins steht fest: Die Köchin ist nicht die Mörderin. Denn zum Tatzeitpunkt stand sie in der Kombüse und panierte die Papaya-Spalten für das würzige Süppchen – Alibi de luxe!

Zutaten

Für  Personen
  • 2   Zwiebeln  
  • 1 Stück (ca. 30g)  Ingwer  
  • 2 EL   + etwas Olivenöl  
  • 2 Gläser (à 370 ml)  Rote-Bete-Kugeln  
  • 1 Dose (400ml)  ungesüßte Kokosmilch  
  • 4-6 Stiele   Dill  
  •     Meersalzflocken, Pfeffer  
  • 1 EL   Kokosraspel  
  • 1/2   Papaya  
  • 1-2 EL   Zitronensaft  

Zubereitung

25 Minuten
ganz einfach
1.
Zwiebeln schälen und würfeln. Ingwer schälen und fein hacken. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel und den Ingwer darin ca. 1 Minute andünsten. Rote Bete samt Flüssigkeit, Kokosmilch sowie 200 ml Wasser angießen und aufkochen. ­Zugedeckt ca. 10 Minuten leicht köcheln.
2.
Inzwischen Dill waschen und trocken schütteln, Spitzen abzupfen und fein hacken. 1⁄2 EL Meersalzflocken leicht zerstoßen, mit Hälfte Dill und Kokosraspeln auf einem flachen Teller mischen. Papaya vorsichtig waschen und entkernen. Das Fruchtfleisch in Spalten schneiden. Papaya­spalten im Kokosmix wenden.
3.
Suppe mit dem Stabmixer fein pürie­ren, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. In vorgewärmte Suppentassen verteilen. Mit Rest Dill bestreuen. Nach Belieben mit etwas Olivenöl beträufeln. Mit den Papaya­spalten anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 100 kcal
  • 2 g Eiweiß
  • 4 g Fett
  • 11 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved