Seelachsfilet unter der Bröselhaube

Aus kochen & genießen 10/2016
5
(1) 5 Sterne von 5

Damit der Fisch besonders saftig und aromatisch wird, gart er auf einem Zitronenbett

Zutaten

Für  Personen
  • 150 g   Laugengebäck vom Vortag 
  • 6 Stiel/e   Thymian  
  • 1   Bio-Zitrone  
  • 4 EL   Senf  
  • 4 EL   Öl  
  • 750 g   Kartoffeln  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 150 g   Babyleafsalat  
  • 6 Stiel/e   Petersilie  
  • 2   Tomaten  
  • 750 g   Seelachsfilet  
  • 2 EL   Butter  
  • 4 EL   Balsamico-Essig  
  • 1 TL   Honig  

Zubereitung

45 Minuten
ganz einfach
1.
Laugengebäck sehr fein zerbröseln. Thymian waschen, Blättchen abzupfen. Zitrone waschen und die Schale fein abraspeln. Zitrone in dünne Scheiben schneiden. Brösel, Thymian, 2 EL Senf, 2 EL Öl und Zitronenschale mischen.
2.
Kartoffeln schälen, waschen und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Salat putzen und waschen. Petersilie waschen und hacken. Tomaten waschen, vierteln, entkernen und würfeln.
3.
Fisch abspülen, trocken tupfen und in 4 Stücke schneiden. Fisch mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Auflaufform mit Zitronenscheiben auslegen. Fisch darauflegen. Bröselmischung auf dem Fisch verteilen und leicht andrücken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 10 Minuten backen.
4.
Kartoffeln abgießen. Butter zufügen, schmelzen lassen. Petersilie zugeben und alles schwenken. Essig, Salz, Pfeffer, 2 EL Senf und Honig verrühren. 2 EL Öl unterschlagen. Salat, Tomaten und ­Vinaigrette mischen. Alles anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 530 kcal
  • 41 g Eiweiß
  • 17 g Fett
  • 50 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved