Spargelcremesuppe mit Krabben

Aus kochen & genießen 5/2012
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 750 g   weißer Spargel  
  •     Salz  
  •     Zucker  
  •     Pfeffer  
  • 1   mittelgroße Zwiebel  
  • 30 g   + 2–3 EL Butter  
  • 2 (30 g)  leicht gehäufte EL Mehl  
  • 200 g   Schlagsahne  
  • 3 Scheiben (ca. 120 g)  Roggenmischbrot  
  • 1   kleines Bund Dill  
  • 150 g   Nordseekrabbenfleisch  
  • 2   Eigelb  
  • 2–3 EL   Noilly Prat (französischer Weinaperitif) 

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Spargel waschen, schälen und holzige Enden groß­zügig abschneiden. Spargelschalen und -enden, 1 1⁄4 l Wasser, Salz und 1 Prise Zucker aufkochen. Ca. 10 Minuten köcheln, dann abgießen und den Spargelfond in einem Topf auffangen.
2.
Spargelstangen in Stücke schneiden. Den Spargelfond wieder aufkochen und die Spargelstücke darin zugedeckt ca. 10 Minuten garen. Abgießen, dabei 1 l Spargelfond auffangen.
3.
Zwiebel schälen und würfeln. 30 g Butter erhitzen. Zwiebel darin andünsten. Mit Mehl bestäuben und anschwitzen. Spargelfond und Sahne unter Rühren zugießen, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln.
4.
Brot klein würfeln. In 2–3 EL heißer Butter rösten. Dill waschen und fein schneiden. Spargel und Krabben kurz in der Suppe erwärmen. Eigelb verquirlen. 6 EL Suppe nach und nach mit dem Eigelb verrühren.
5.
Suppe vom Herd nehmen, Eigelb in die Suppe rühren (darf nicht mehr kochen!). Mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Noilly Prat abschmecken. Mit Croûtons und Dill bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 490 kcal
  • 16 g Eiweiß
  • 33 g Fett
  • 27 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved