„Supersonic“-Erbsen-Blini

Aus LECKER-Sonderheft 4/2018
0
(0) 0 Sterne von 5

Der Countdown für die leckeren Pfann­küchlein ist schneller abgelaufen, als Sie „Nachschub“ brüllen können. Die Losung „Erbsen statt Kavier“ finden alle gut

Zutaten

Für  Stück
  • 250 g   TK-Erbsen  
  • 1 Pck. (à 168 g)  Miniblini (Kühlregal; z. B. von Labeyrie) 
  • 1   Knoblauchzehe  
  • Saft von 1   Zitrone  
  • 2 EL   Olivenöl  
  •     Salz, Pfeffer, Zucker  
  • 1 Pck. (à 200 g)  Sour Cream  
  •     evtl. Knuspererbsen (z. B. „Enjoy“ von Kühne) und Kresse zum Bestreuen 
  •     Backpapier  

Zubereitung

25 Minuten
ganz einfach
1.
Erbsen in einem Sieb mit kochendem Wasser über­gießen, abtropfen lassen. Backofen vorheizen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller). Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Blini darauf verteilen. Im heißen Ofen ca. 3 Minuten backen.
2.
Knoblauch schälen und hacken. Mit Erbsen, Zitronensaft und Öl in einen hohen Rührbecher geben. Mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Erbsencreme auf die Blini streichen. Sour Cream glatt rühren und je 1 Miniklecks auf die Erbsencracker verteilen. Nach Belieben mit Knuspererbsen und Kresse verzieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 70 kcal
  • 3 g Eiweiß
  • 4 g Fett
  • 4 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved